FC Hettingen – SV Ballenberg 8:0

Nach 45 Minuten führte der FC auch in der Höhe verdient mit 5:0. Penner, Mackert, Schwing und zwei mal Platonov stellten schon früh die Weichen auf Sieg.
Im zweiten Abschnitt schaltete der FC Hettingen drei Gänge zurück ehe Penner in der 60.Minute das 6:0 nach einem Durchmarsch erzielte. Gehrig und Knapp erhöhten weiter auf 8:0.

SpG Sennfeld/R. - FC Hettingen 0:0

Im richtungsweisenden Duell gegen Hettingen begann die SpG die Partie überlegen und hatte in der16.Minute Pech dass O. Fahr nach einem Abpraller den Ball im leeren Tor nicht unterbrachte.
Hettingen beschränkte sich nur aufs Verteidigen und hatte in der 37. Minute Glück bei einem Kopfball von Matter – die Querlatte war im Weg war. Nach der Pause das gleiche Bild, die SpG kontrollierte das Spiel und die Mannen aus dem „Maurerdorf“ rührten Beton an.
Trotz der Überlegenheit der SpG wurden die Angriffe entweder nicht richtig zu Ende gespielt oder ein Hettinger Spieler hatte ein Bein dazwischen. Fahr wurde auf der Außenbahn gesucht und hatte auch Möglichkeiten zur Führung. In der 76. Minute verschoss O. Fahr einen Foulelfmeter.

FC Hettingen – Berolzheim/H. 2:3

Das Spiel begann furios. Die Gäste gaben durch D.Weiß bereits kurz nach Anpfiff ihren ersten Warnschuss ab. Kurz darauf die Führung für den FC. Nach einem Fernschuss durch T.Mackert erzielte C.Schwing das 1:0.
Nur zwei Minuten danach nutzten die Gäste einen katastrophalen Fehlpass der FC-Hintermannschaft  aus, und spielten dieses „Geschenk“ klug zum 1:1 durch D. Weiß aus. Daraufhin wurde das Spiel hektischer mit vielen Fehlpässen.
Einzig nennenswerte Möglichkeiten verzeichnete L. Knapp mit einem Lattenschuss für den FC sowie zwei Fernschüsse vom agilen Weiß. Kurz vor der Halbzeitpause fiel die Führung durch FC-Spielertrainer Michel Wolf. Direkt nach Wiederbeginn der erneute Ausgleich durch D. Weiß aus dem Getümmel heraus, sowie das 3:2 nach einem Fernschuss über den Keeper  durch S. Müller. Der FC versuchte krampfhaft den Ausgleich zu erzielen, aber die kampfstarken Gäste entführten die Punkte verdient.

FC Hettingen - FV Laudenberg 1:1

Im ersten Heimspiel der Saison übernahm der FC Hettingen die Initiative und hätte nach elf Minuten in Führung gehen müssen. Platonov köpfte nach schöner hereingabge am leeren Tor vorbei. In der 19.Minute parierte S. Hüsken zwei mal prächtig binnen weniger gegen Reimann und Platonov. Auch seine dritte Gelegenheit vergab der FC frei vor dem Tor (26.). Höchst effektiv zeigte sich der Gast und erzielte mit seinem ersten Angriff durch Gramlich den 0:1 Führungstreffer(28.). Kurz vor dem Wechsel parierte Betthäuser gegen den anstürmenden FV Kapitän Pföhler prächtig und hielt so den FC weiter im Spiel. Nach dem Wechsel schnürte der FC den FV in der eigenen Hälfte ein, vollführte einen wahren Sturmlauf und vergab dabei beste Torchancen. In der 82. Min war das Glück des FV aufgebraucht als Wolf den Ausgleich erzielte und trotzdem rettete der Gast seinen ersten Punktgewinn ins Ziel.

FC Hettingen siegt im Verfolgerduell

Torschützen SV Hettigenbeuern –FC Hettingen 1:2
Eine knappe Niederlage musste der HSV im Heimspiel gegen den Favoriten aus Hettingen einstecken. Von Beginn an waren die Gäste die aktivere Mannschaft. In der 21. Minute war es soweit: Die Gastgeber bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Nutznießer war Platanov, der  zum 1:0 traf. Vor vielen Zuschauern blieb der FCH bis zur Halbzeit die Spiel bestimmende Mannschaft. Nach der Halbzeit spielten die Einheimischen besser auf und hatten die ersten Tormöglichkeiten.
Doch den Treffer erzielten die Gäste in der 64. Minute durch Spielertrainer Wolf. Das Spiel schien entschieden. Doch in der 78. Minute gelang den Gastgebern durch ein Eigentor der Anschlusstreffer. In der Schlussphase
lag der Ausgleichstreffer mehrfach in der Luft. So z.B. bei einem Lattentreffer von Schneider. Auf der Gegenseite verhinderte Debatin das möglich 1:3. Bis in die Nachspielzeit hinein stand der Sieg des Favoriten auf des Messers Schneide, ehe der gute Schiedsrichter die Partie beendete.

Weitere Beiträge ...