Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

TSV Buchen – FC Hettingen 1:0

Vor einer bescheidenen Zuschauerkulisse spielte sich das umkämpfte Lokalderby meist im Mittelfeld ab. Beide Abwehrreihen standen sicher und brachten immer noch einen Fuß dazwischen. Ein Kohlmann-Kopfball und ein Gramlich-Schuss verfehlten ebenso knapp das Gehäuse wie ein Freistoß von Reimann kurz vor der Halbzeit. Gleich nach Wiederbeginn parierte der Gästetorwart einen Schuss von Gramlich. Nach einer knappen Stunde machte es Gramlich besser und erzielte aus kurzer Distanz, nach schöner Vorarbeit von Kohlmann, das umjubelte 1:0. Die Bemühungen des Aufsteigers aus Hettingen den Ausgleich zu erzielen, blieben in der aufmerksamen TSV-Abwehr hängen.

FC Hettingen - SG Erfeld/Gerichtst. 3-2 (3-1)

In einer ereignisreichen ersten Hälfte, gab Penner für den FC den ersten Warnschuss ab. Der Außenpfosten verhinderte aber die frühe Führung aus spitzem Winkel. Nur kurze Zeit später tauchte Kohler für die SG plötzlich alleine vor Klopf auf, doch der FC-Keeper parierte bravourös. Nach achtzehn Spielminuten setzte sich Reimann gegen vier Gästeakteure durch und schoss trocken aus sechzehn Metern zum 1-0 ein. Nur fünf Minuten später, tauchte erneut ein Gästespieler alleine vor Klopf auf, aber wiederum entschärfte der Keeper mit einer Glanzparade dessen Kopfball. Direkt danach war plötzlich Reimann alleine vor dem Gästetorwart, aber er machte es besser und stellte auf 2-0. Nach einer halben Stunde erzielte Reimann, durch einen lupenreinen Hattrick, dass 3-0 für die Heimmannschaft. Kurz vor der Halbzeitpause machte der FC das Spiel wieder spannend. Ein Abwehrspieler parierte nach Art eines Torhüters einen Gästeschuss und bekam daraufhin richtigerweise die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kohler sicher zum 3-1.
Die Gäste bestimmtem, bedingt durch die Überzahl, dass Spielgeschehen in Durchgang zwei, wobei der FC ab und an Nadelstiche durch Konter steckte. Trotz der langen Überzahl, vielen Eckbällen und überwiegend Ballbesitz, schoss Dominik Horn erst vier Minuten vor Spielende zum 3-2 Endstand ein.

FC Hettingen II - FC Zimmern 1-2 (0-1)

Der ungeschlagene Tabellenführer aus Zimmern übernahm von Anfang an das Spielgeschehen und konnte nach einer guten viertel Stunde in Führung gehen. Der FC hielt zwar gut mit, erspielte sich aber zu wenige Torchancen.
Kurz nach Wiederbeginn stellte der Gast nach einem schön heraus gespielten Konter auf 0-2. Rifat Kaplan erzielte Mitte der Zweiten Hälfte den Anschlusstreffer doch es blieb beim am Ende nicht unverdienten Auswärtserfolg des Tabellenführers.

Gommersdorf II – FC Hettingen 3:0

VfR Angreifer Fabian Zürn hatte die erste Führungsmöglichkeit in der 23. Minute, doch Hettingens Keeper Klopf fischte klärte zur Ecke. Auf der Gegenseite parierte VfR-Schlussmann Steffen Knauer einen Drehschuss von Hettingens Wagner noch mit den Fingerspitzen (35.). Luca Schaffhauser brachte in der 40. Minute die Heimelf in Führung. Sein Schuss aus 17 Metern war verdeckt, und somit nicht zu halten. Die Begegnung verflachte im zweiten Spielabschnitt. Klare Torgelegenheiten waren selten. Michael Pitz verfehlte nach VfR Eckball per Kopf allerdings nur knapp das Tor (75.). VfR Co-Trainer Michael Lieb sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung (78.). Mit dem Schlusspfiff stellte Jens Ziegler das Endergebnis zum 3:0 her und sicherte somit den dritten Erfolg der Gommersdorfer.

FC Hettingen I - Hardheim/Bretzingen 4-1 (3-1)

Nach anfänglichem Abtasten nahm das Spiel schnell Fahrt auf. Bereits nach 10 Spielminuten prüfte Penner den Gästekeeper Koch. Keine drei Minuten später ein Doppelschlag vom FC. Zuerst schlänzt Gehrig traumhaft vom Sechzehner in den linken Torwinkel und direkt darauf schoß Schmelcher trocken zum 2-0 ein. Wiederum nur drei Minuten später erzielte Cakar vom Sechzehnereck per Freistoß in den Torwinkel zum Anschluss. Daraufhin beruhigte sich das Spiel etwas, wobei der FC immer wieder gefährlich vor das Gästetor kam. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Reimann zum 3-1 indem er clever Koch im Gästetor ausspielte und locker einschob.
Im zweiten Durchgang nahm der FCH etwas das Tempo heraus und es entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel. Die aggressiv spielenden Gäste kamen aber weiterhin nicht gefährlich vor das Heimtor. Eine viertel Stunde vor Spielende erzielte Reimann das 4-1 per Freistoß. Wiederum Reimann hätte nur fünf Minuten später erneut treffen können, doch sein Schuss ging nur an den Innenpfosten. So blieb es beim hoch verdienten 4-1 Endstand.

Weitere Beiträge ...