Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Fussball-News

Fussball

Götzingen/Eberstadt – Hettingen 0:2

Schönstes Herbstwetter, Derby und Kerwe. Fußballherz was willst du mehr? Das dachte sich auch der FC Hettingen, denn schon nach wenigen Minuten hatten sie Grund zum Jubeln. Ein herrlich getretener Freistoß von Reimann sprang vom Innenpfosten in das Gehäuse. Die Heimelf hatte zwar von Beginn an das Kommando an sich gerissen, doch Gefahr für den Gästekeeper gab es keine, da die taktisch hervorragend eingestellte Hintermannschaft des FC mit Wagner und Penner kaum Vorstöße auf den Außenpositionen zuließ. Noch besser kam es für den FC Hettingen nach einer halben Stunde. Ein langer Ball wurde wiederum von Reimann mittels Direktabnahme zur 2:0-Führung verwertet. Der TSV/VfL war weiterhin feldüberlegen und hatte kurz vor der Pause zwei Mal die Möglichkeit zu verkürzen. Auch in Halbzeit zwei änderte sich nicht viel. Die Gäste standen in der Defensive tief und lauerten auf Konter. Die Jungs von M. Polk hatten deutlich mehr Spielanteile. Gefahr für die einheimische Defensive gab es nur durch Konter. Die Heimelf hatte noch mehrere Möglichkeiten zu verkürzen, doch auch größte Chancen wurden vergeben. Und so fuhr der FC Hettingen mit drei Punkten nach Hause.

FC Schweinberg – FC Hettingen 5:3

Der heimische FC startete gleich mit einem Volltreffer in die Feiertagspartie. Nach nur 40 Sekunden versenkte Timo Rüttling den ersten Angriff nach schöner Vorarbeit von Ph. Baumann zum 1:0. Bis zum 2:0 durch Knörzer bewies FCS-Keeper Baumann große Klasse und verhinderte durch mehrere Glanzparaden den Gegentreffer. Die Heimmannschaft war weiter am Drücker, so vollendete Schelmbauer in der 35. Minute einen schönen Spielzug zum 3:0. Kurz vor der Pause verwandelte Reimann einen f Handelfmeter zum 3:1-Halbzeitstand. Die zweiten 45 Minuten entwickelten sich zu Beginn etwas träge. In der 65. Minute war es erneut Schelmbauer, der die vorige Torflaute beendete und auf 4:1 für den FC Schweinberg erhöhte. Die Partie nahm nun wieder Fahrt auf und sieben Minuten später verkürzte Reimann auf 4:2. Die turbulente Schlussviertelstunde war an Spannung kaum zu überbieten: Nach dem 4:3 des FC Hettingen scheiterte der FC Schweinberg mehrmals am Aluminium oder dem Gäste-Keeper, ehe Philipp Baumann in der Nachspielzeit zum 5:3-Endstand abschloss.

FC Hettingen - VfB Heidersbach 3-1 (2-0)

Der FC begann schwungvoll und verzeichnete die erste Torchance im Spiel für sich. Kurz nach Spielbeginn legte Reimann quer auf Penner, doch letzterer verfehlte das Gästegehäuse denkbar knapp. Bis Mitte der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams gegenseitig. Die Begegnung spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und beide Abwehrreihen ließen nichts zu. Nach einer halben Stunde tankte sich Reimann auf der rechten Seite durch und spielte überlegt auf Tobias Schmelcher, der nur noch zur 1-0 Heimführung einschieben musste. Kurz vor der Halbzeit schlenzte Moritz Steichler aus halb linker Position traumhaft zum 2-0 Halbzeitstand ein.
Den zweiten Durchgang bestimmte die Heimmannschaft und ließ den VfB nicht ins Spiel kommen.

Weiterlesen

FC Hettingen II - SpG Krautheim II/Westernhausen II 1-7 (1-5)

Die Gäste waren in allen Belangen überlegen und führten zur Halbzeit verdient mit 1-5. Einziger Lichtblick auf FC-Seite war Serkan Cinar's Tor zum zwischenzeitlichen 1-3. Die Gäste ließen nicht locker und schraubten das Ergebnis im zweiten Durchgang auf 1-7.

SV Waldhausen – FC Hettingen 1:3

Das Spiel zweier Aufsteiger wurde jeweils kurz nach dem Anpfiff der beiden Halbzeiten durch Reimann sowie durch einen Sonntagsflanke von Platonov entschieden. Als Torwart Schäfer bereits in der 3. Minute Reimann als letzter Mann foulte und alle mit einer Ahndung als Notbremse rechneten, erzielte der gefoulte mit dem direkt verwandelten Freistoß bereits die 0:1-Pausenführung. Bis zum Pausenpfiff egalisierten sich sich die beiden Mannschaften und ließen die sich selten bietenden Chancen ungenutzt. Drei Minuten nach Wiederanpfiff gab es einen Elfmeter für die Gäste, als Platonow gefoult wurde und Reimann verwandelte. Erwähnenswert ein Freistoß in Minute 60, als Roman Nolde deinen Bruder Denis Nolde foulte und ein Freistoß in der 65. Minute, als Torwart Schäfer den wiederum von Reimann getretenen Ball

Weiterlesen

Fussball Mannschaften

  • Alle
  • Junioren
  • Juniorinnen
  • Senioren
  • Seniorinnen