Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Im Einsatz für die gute Sache

Jahr für Jahr sammeln Jugendfußballer des FC Viktoria in Hettingen die ausgedienten Christbäume ein. Und Jahr für Jahr geben die Nachwuchskicker einen Teil der dabei eingesammelten Spenden an die RNZ-Weihnachtsaktion weiter, sodass notleidende Menschen aus der Region von dieser selbstlosen Aktion profitieren. Die schöne Tradition fand am Samstag ihre Fortsetzung: In diesem Jahr waren die E-Junioren an der Reihe, die angeführt von Jugendleiter Sven Erfurt und unterstützt von Trainern und zahlreichen Vätern die Weihnachtsbäume einsammelten. Die Firma Blatz, Bernhard Schmelcher und Georg Gremminger hatten die benötigten Fahrzeuge zur Verfügung gestellt. rüb/Foto: Rüdiger Busch

FC Hettingen gewinnt Qualifikationsturnier

Spannung und viele Tore beim Klaus-Zachow-Jugendfußball-Gedächtnisturnier der SV Schefflenz
Gute Unterhaltung und tolle Spiele konnten die vielen Zuschauer beim bereits zum 24. Mal stattfindenden Fußball-Hallenturnier der SV Schefflenz genießen. Drei Tage Juniorenfußball in der Schefflenzhalle boten einen bunten Querschnitt in fast allen Altersklassen. Die D-Junioren des FC Hettingen konnten als Sieger des Qualifikationsturniers für den Ende Januar stattfindenden überregionalen U12-Volksbank-Mosbach-Cup das letzte Startticket lösen.
Gleich zum Auftakt des Klaus-Zachow-Gedächtnisturniers wartete ein langer Spieltag auf die Spieler und mitgereisten Zuschauer. Von 14 Uhr bis kurz vor 24 Uhr waren am ersten Spieltag gleich drei Turniere mit begeisternden Spielzügen, rassigen Toren und taktischen Finessen zu bewundern. Zum Beginn starteten die D-Junioren das spannende Qualifikationsturnier zum U12-Volksbank Mosbach-Cup 2019. Der hochkarätig besetzte U12-Cup findet am Samstag, 26. Januar, wieder in der Schefflenzhalle statt, bei dem sich die Junioren aus den Leistungszentren vieler Bundesligavereine bereits zum achten Mal in Schefflenz messen. Für diesen U12-Cup war noch ein letzter Startplatz zu vergeben.

Weiterlesen

FC Hettingen gewinnt Freundschaftswettkampf

Kunstturnen:
FC Hettingen gewinnt Freundschaftswettkampf gegen SG Kirchheim mit 240,00: 216,60 Punkten.

Am vergangenen Samstag waren die Kunstturner der SG Kirchheim  mit ihrem Trainer Harald Claas zu Gast beim FC Viktoria Hettingen. Da sich beide Mannschaften in der Ligavorbereitung befinden, war der Wettkampf an den olympischen Geräten eine optimale Vorbereitung auf die anstehende Saison in der Landesliga Baden. Das Hettinger Trainerteam mit David Dittrich und Tobias Schmelcher setzte bewusst die Nachwuchstalente Noah Wörner, Niklas Mackert und Robert Balint ein, damit diese Wettkampferfahrung sammeln. Ergänzt wurde die Mannschaft durch Pascal Briem, Lukas Schmidt, Christoph Schmelcher und die beiden Trainer. Den Wettkampf konnten die Hettinger Turner mit 240:216,6 Punkten für sich entscheiden. Als Kampfrichter waren Christof Mackert und Dominik Linsler im Einsatz. Die Organisation lag in den Händen von Michael Schmelcher. Die Landesligarunde Baden beginnt am 9. März. Die Hettinger Turner haben am 16. März gegen den Rastatter TV, am 30. März gegen die TG Sölingen und am 6. April gegen den TV Obergrombach ihre Heimwettkämpfe.




 

Sportabzeichenstützpunkt mit hervorragender Bilanz

Vom Sportabzeichen-Stützpunkt des FC Viktoria  Hettingen

Verleihung der Sportabzeichen am Sonntag, 20. Januar 2019, um 16.00 Uhr
im Sportheim des FC Viktoria Hettingen

Eine hervorragende Bilanz kann der Sportabzeichen-Stützpunkt des FC Viktoria Hettingen im  Jahr 2018 vorlegen. Nicht nur durch das Erreichen einer dreistelligen Teilnehmerzahl, sondern auch durch die Verdoppelung der jugendlichen Absolventen des Deutschen Sportabzeichens konnten neue Maßstäbe gesetzt werden.
Wie Stützpunktleiter Reinhold Erg in der Jahreshauptversammlung der Sparte Turnen des FC Viktoria ausführte, waren im 40. Jahr des Bestehens des Stützpunktes mit Marianne Scheurich, Verena Schmelcher, Regina Müller und Birgit Mackert vier weitere Prüferinnen an diesem großartigen Erfolg beteiligt. In diesen 40 Jahren wurden am Stützpunkt insgesamt 1327 Sportabzeichen erworben, davon allein in den letzten 10 Jahren mehr als die Hälfte, d.h. 682.
Über 120 Jugendliche und Erwachsene haben im Laufe des Jahres in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination an 32 Prüfterminen und zahlreichen Sonderterminen die Möglichkeit genutzt, das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu erwerben. Sehr erfreulich ist dabei auch die Beteiligung von 13 Familien mit jeweils mindestens 3 Teilnehmern aus 2 Generationen. Auch dies ist, wie die Teilnehmerzahl, ein Spitzenwert im Sportkreis Buchen.
Neben den zahlreichen Neuzugängen, die zum ersten Mal die Bedingungen für das Abzeichen erfüllten, können sich auch 9 Teilnehmer auf ein besonderes Abzeichen in Bicolor  (Gold und Silber)mit den Wiederholungszahlen 10, 20, 30 oder sogar 40 freuen.
Die Sportabzeichen -Verleihung findet am
                                               Sonntag, 20. Januar 2019, um 16.00 Uhr
im Sportheim des FC Viktoria Hettingen statt.   


Erfolgreich in die Winterpause

TSV Höpfingen II – FC Hettingen 1:5

(ro) Früh um 12.15 Uhr startete die Partie und die Gäste aus Hettingen erspielten sich bald gute Möglichkeiten: So bereinigte in letzter Sekunde die TSV-Defensive die Doppelchance von Reimann/D.Müller in der 10. Minute, TSV-Torsteher L. Stöckel sieben Minute später D. Plantonovs Chance. Es dauerte bis zur 27. Minute, als der TSV so richtig gefährlich wurde. Nach P. Biringers Freistoß scheiterte Sebastian Hauck an Gäste-Torsteher A. Klopf sowie am FC- Pfosten. Fast im Gegenzug fiel die Führung für die Wolf-Elf: T. Gehrig hatte zum 1:0 getroffen. Wieder versuchten es die Gastgeber offensiv, erneut schaltete der FC blitzschnell um auf Angriff und Torjäger David Reimann ließ sich das „Ding“ in der 32. Minute zur 2:0-Führung nicht nehmen. Und zur Halbzeit war die Partie entscheiden, nachdem kurz vor Seitenwechsel E. Penner nach „Sololauf“ auf 3:0 erhöht hatte. Die Heimelf mühte sich nach Wiederbeginn redlich, war einem Anschlusstreffer auf der Spur. Aber so richtig spannend sollte die Partie nicht mehr werden, Unterhaltungswert bot noch die Schlussphase: S. Dietz sorgte in der 83. Minute für den 1:3-Ehrentreffer, sofort komplettierte der FC durch K. Krämer und Y. Chlaus zum 5:1-Endstand.


Weitere Beiträge ...