Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Wie aus einer Vision Wirklichkeit wurde

Wie aus einer Vision Wirklichkeit wurde

Die Förderung des Kinder- und Jugendsports wird schon lange groß geschrieben beim FC Viktoria Hettingen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Fußball für Kinder und Jugendliche attraktiv zu halten hat der Verein einen neuen Soccer-Court errichtet. Durch das moderne sportliche Umfeld wird das Engagement in der Jugendarbeit gestärkt und die Bedeutung des Fußballsports im Ort gestärkt. Die Dietmar Hopp Stiftung hat das Bauprojekt mit 30.000 Euro unterstützt.

Der Plan für das Bauprojekt wurde bereits vor einigen Jahren geboren: Seit 2014 führt der Verein jährlich Fußballcamps mit Kindern zwischen fünf und 13 Jahren durch, an denen regelmäßig rund 80 Kinder teilnehmen. Nach einem Besuch der Fußballschule der TSG Hoffenheim in Zuzenhausen entstand 2015 die Idee, einen Soccer-Court für den Fußballnachwuchs in Buchen-Hettingen zu errichten.

Das ambitionierte Ziel, ohne Eigenmittel ein Kleinspielfeld mit Flutlichtanlage zu bauen, konnte nur mithilfe von Spenden verwirklicht werden. Neben der Dietmar Hopp Stiftung machten 19 Firmen der Region, ein Crowdfunding-Projekt der Volksbank Franken, die Stadt Buchen und der Badische Sportbund die Umsetzung des 85.000 Euro-Projekts möglich.

Ende 2020 war die Anlage fertig, aufgrund der Corona-Einschränkungen dauerte es allerdings noch bis März, bis das erste Training stattfinden konnte. „Die Begeisterung der Kinder und ihrer Trainer kennt keine Grenzen“, betont Georg Müller, Jugendtrainer und Leiter des Fußballcamps beim FC Viktoria. Er hofft gemeinsam mit seinen Vereinskollegen, dass die Anlage auch bald mit einem Fest gebührend eingeweiht werden kann, bislang musste das pandemiebedingt verschoben werden. Henrik Westerberg, Referent Sport bei der Dietmar Hopp Stiftung, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, wenn der Platz endlich ohne die Corona bedingten Einschränkungen bespielt werden kann und mit dem Leben gefüllt wird, das die vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit des FC Viktoria Hettingen verdient.“

Turnen

Starke Leistungen bei den Gaueinzelmeisterschaften der männlichen Turnerjugend

Main-Neckar-Turngau Gerätturnen: Am Samstag, 26.10.2019 führte der Main-Neckar-Turngau seine alljährlichen Gaueinzelmeisterschaften beim FC Viktoria Hettingen durch. Nachdem Jugendleiter Michael Schmelcher vom Gastgeber die Turner vom SV Neunkirchen, SV Königheim, TV Königshofen und FC Viktoria Hettingen begrüßt hatte, starteten die Einzelwettkämpfe. Die Turner traten an diesem Tag nicht als Mannschaft an, sondern jeder Wettkampfteilnehmer versuchte für sich durch die sogenannten P-Übungen möglichst viele Punkte zu sammeln. Während die Turner der Jahrgänge 2008 bis 2009 einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck absolvierten, zeigten die älteren Turner, bis hin zum Herrenbereich, einen Sechskampf mit den zusätzlichen Geräten Seitpferd und Ringe. So waren an diesem Samstagnachmittag die unterschiedlichsten Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu sehen. Die insgesamt 50 Turner boten den Zuschauern somit Übungen der P-3 bis zur technisch anspruchsvollen Übung P-9. In der Männerklasse wurde zum ersten Mal Kür geturnt

Weiterlesen

Heimniederlage gegen den TV Ersingen

Geräteturnen Bezirksklasse Baden LK II
FC Hettingen II startet mit Heimniederlage gegen den TV Ersingen

Am vergangenen Samstag starteten die Kunstturner vom FC Hettingen II in die Ligasaison der Bezirksklasse Baden LK II. Das Hettinger Team wurde neu formiert und die Nachwuchsturner Finn Pfeil, Lucas Staudinger und Rico Leitz eingesetzt. Für diese war es der erste Wettkampf auf dieser Ebene und es galt Erfahrungen zu sammeln. Zu Gast war die Mannschaft vom TV Ersingen und nach einer kurzen Begrüßung durch Jugendleiter Michael Schmelcher startete der Wettkampf am Boden. Dominik Linsler zeigte eine Top-Leistung und wurde mit 12,1 Punkten belohnt. Die Neueinsteiger Lucas Staudinger (10,55P) und Finn Pfeil (10,4P) konnten gleich ihr Können unter Beweis stellen und insgesamt 33,05 Punkte an diesem Gerät erturnen. Der Gerätesieg ging mit 36,55 Punkten an den TV Ersingen die schwierigere Elemente mit höherem Ausgang turnten. Am zweiten Gerät dem Pauschenpferd überzeugte Nachwuchstalent Rico Leitz die Kampfrichter mit Kreisflanken, Unterkreisen, Wanderhüpfen, Wandern und Scheren und wurde mit 10,25 Punkte belohnt. Toni Lovrinovic (8,65P) und Dominik Linsler (7,75P) steuerten mit ihren Übungen zu 26,65 Punkten bei, mussten den Gerätesieg aber dem TV Ersingen mit 29,75 Punkten überlassen. Am folgenden Gerät den Ringen waren Toni Lovrinovic mit 10,75 Punkten, Felix Müller (10,05P) und Julian Heffner (9,25P) die Punktesammler und zeigten den Zuschauern

Weiterlesen

Gerätturnen Bezirksklasse am 18.05.2019

FC Hettingen II empfängt den TV Ersingen

Am kommenden Samstag, 18.05.2019, beginnt die Wettkampfsaison der Bezirksklasse Baden LK II im Gerätturnen. Die Kunstturner vom FC Viktoria Hettingen II empfangen die Mannschaft vom TV Ersingen in der Sporthalle in Hettingen. Die Mannschaft vom FC wurde nach den Abgängen vom Niklas Mackert und Robert Balint in die FC-Verbandsligamannschaft neu formiert. Gerade für die Nachwuchstalente Rico Leitz, Finn Pfeil und Lucas Staudinger wird es der erste Wettkampf auf dieser Ebene sein und sie wollen ihre trainierten Leistungen abrufen. Da die Gäste seit fünf Jahren mit unverändertem Kader antreten gehen sie als Favorit in diesen Wettkampf. Der Beginn ist um 14 Uhr und für Verpflegung ist gesorgt.

 

 

 


Landessieger Mannschaft offene Klasse

Gerätturnen Landesfinale Badischer Turnerbund
Donaueschingen/Hettingen.(LS) Am vergangenen Sonntag führte die Badische Turnerjugend das Landesfinale der Bestenwettkämpfe in Donaueschingen durch. Der FC Viktoria Hettingen war mit jeweils einer Mannschaft im Wettkampf M 16/17 und der offenen Klasse vertreten. Das Landesfinale bestreiten die zuvor beim Bezirksentscheid besten 8 qualifizierten Mannschaften aus Baden.

Wettkampf offene Klasse
 
Am Vormittag starteten die Mannschaften in der offenen Klasse in 3 Riegen an den sechs olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Für den FC Hettingen turnten Nicolas Heck, Toni Lovrinovic, Pascal Briem, Christoph und Tobias Schmelcher. In dieser Altersklasse waren P-Übungen bis hin zur P 9 erforderlich um bei den vorderen Plätzen mitzumischen.
 
Die Mannschaft vom FC Hettingen startete am Barren und legte gleich richtig los. Pascal Briem turnte perfekt die P9 und wurde mit 18,9 Punkten von maximal erreichbaren 19 Punkten belohnt. Aber auch Christoph Schmelcher (18,6P) und sein Bruder Tobias (18P) zeigten abzugsfreie Übungen und kamen zu insgesamt 55,5 Punkten. Am folgenden Gerät Reck waren Christoph Schmelcher und Pascal Briem (jeweils 16,8P) und Tobias Schmelcher (16,3P) mit Riesen in verschiedenen Variationen und Salto als Abgang total auf den nächsten Gerätesieg fokussiert. Es wurden 49,90 Punkte verbucht. Am Boden brachte Pascal Briem (18,2P), Tobias Schmelcher (16,4P) und Nicolas Heck (16,35P) die Sporthalle zum Beben. Vor allem die Salto- und Schraubenvariationen wurden perfekt geturnt. 50,95 Punkte wurden erreicht. Am Pauschenpferd hatte wiederum ...

Weiterlesen

Vizemeister Mannschaft M 16/17

Beste Einzelturner Pascal Briem und Noah Wörner

Wettkampf M 16/17


Am Mittag starteten die Mannschaften in der Altersklasse M 16/17. Für Hettingen waren Lucas Staudinger, Rico Leitz, Moritz Kreß, Noah Wörner und Robert Balint im Einsatz und zeigten starke Leistungen bei den anspruchsvollen Übungen bis hin zur P8. Der Wettkampf startete am Boden und Robert Balint (16,95P), Noah Wörner (16,8P) und Lucas Staudinger (15,2P) zeigten Flick-Flack, Überschlag, Standwaage, Handstandvariationen sicher und gekonnt. Es wurden 48,95 Punkte erreicht. Es folgte das Pauschenpferd bei dem Noah Wörner seine kompletten Trümpfe ausspielte und mit einer Wertung von 17,65 Punkten belohnt wurde. An diesem Gerät wurden starke 50,75 Punkte verbucht mit den Wertungen von Rico Leitz (16,6P) und Robert Balint (16,5P). An den Ringen war Noah Wörner wiederum bärenstarke und erreichte 17 Punkte bei der Pflichtübung P 8. Robert Balint (15,9P) und Lucas Staudinger (15,3P) steuerten durch ihre Leistung zu 48,2 Gerätepunkten bei. Am Sprung sahen die Zuschauer durchweg Überschläge und die Hettinger Jugendmannschaft erreichte 47,6 Punkte. Hier kamen Noah Wörner (16,5P), Robert Balint (15,8P) und Moritz Kreß (15,3P) in die Wertung. Am Barren trumpften Noah Wörner (16,6P) und Robert Balint (16,1P) bei der P 8 auf. Das Geräteergebnis von 47,5 Punkten stabilisierten Moritz Kreß (14,8P). Am letzten Gerät dem Reck verbuchten die Hettinger Turner 49,40 Punkte bei hervorragenden Leistungen von Noah Wörner (17,3P), Robert Balint (16,7P) und Lucas Staudinger (15,4P).
 
Am Ende erreichten die Hettinger Jugendturner einen überragenden 2. Platz unter  starker Konkurrenz. Bester Einzelturner war Noah Wörner (101,85P) vor Robert Balint (97,95P). Betreut und sicher durch den Wettkampf geleitet wurden die Turner vom Trainerteam Julian Heffner und Peter Balint.
 
Das Ergebnis M 16/17:
 
                                   1. Platz TV Ludwigshafen                  296,10 Punkte
                                   2. Platz FC Viktoria Hettingen           292,40 Punkte
                                   3. Platz TV Bühl                                 290,65 Punkte
                                   4. Platz TV Herbolzheim                    287,00 Punkte
                                   5. Platz TV Ersingen                          277,05 Punkte
                                   6. Platz Raststatter Turnverein          272,30 Punkte
                                   7. Platz TV Eppingen                         262,60 Punkte
                                   8. Platz TV Donaueschingen             258,15 Punkte
 
Zum Schluss dankte Jugendleiter Michael Schmelcher den beiden Teams für diese sensationellen Leistungen und die hervorragenden Einzelergebnisse auf Landesebene. Als Kampfrichter waren Andrea Wörner und Dominik Linsler im Einsatz.


Termine