Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Starke Leistungen beim Gauliga-Vorkampf

Am vergangenen Samstag (26.11.)führte der Main-Neckar-Turngau seinen Gauliga-Vorkampf beim Wettkampfausrichter FC Hettingen durch. Hierbei galt es nach über zweijähriger pandemiebedingter Pause wieder in den Wettkampfmodus zu kommen und eine gute Ausgangslage für den Rückkampf zu erzielen. Der stellvertretende Spartenleiter des FC Viktoria Hettingen, Lukas Schmidt, freute sich über die große Zuschauerzahl und übergab nach der Begrüßung der anwesenden Turner das Wort an den Fachwart Gerätturnen und Wettkampfleiter Dirk Michel vom Main-Neckar-Turngau. Dieser teilte die Tuner des TV Königshofen und des FC Hettingen in die jeweiligen Turnriegen ein. Bei diesem Vorkampf traten die Teilnehmer in Teams mit einer Mannschaftsstärke von 3 bis 5 Turner an. Während die Jüngsten einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck absolvierten, zeigten die älteren Turnern bis hin zum Herrenbereich einen 6-Kampf mit den zusätzlichen Geräten Seitpferd und Ringe. Die Turner im Jugendbereich boten den Zuschauern Übungen der P-3 bis zur anspruchsvollen Übung P-9.

Der Männerbereich turnte einen Kürwettkampf LK I bei dem jeder Turner seine Übung selbst zusammenstelle und mindestens 8 Elemente pro Gerät gezeigt werden mussten. 

Weiterlesen

Tag des Kinderturnens in der Hettinger Sporthalle

Über 100 Kinder beim Tag des Kinderturnens in der Hettinger Sporthalle

Am vergangenen Samstag (11.11.22) veranstaltete die Turnabteilung des FC Viktoria Hettingen die Aktion „Offensiver Kinderturntag“ in der Sporthalle. Der Tag des Kinderturnens und das Kinderturn-Abzeichen für Alle sind Teil der bundesweiten Offensive Kinderturnen des Deutschen Turner-Bundes (DTB) und seiner Landesturnverbände. Dabei steht die Bewegungsförderung und Teilhabe aller Kinder im Alter zwischen eins und zehn Jahren für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung an oberster Stelle. Unter der Leitung von Spartenleiterin Petra Ries, Klara und Verena Schmelcher sowie vielen Helfern wurden die Rahmenbedingungen für die Durchführung geschaffen und die Kinder konnten an den verschiedenen Stationen Hüpfen, Laufen, Schwingen, Balancieren, Tasten und Springen. Spaß und Freude in der Gemeinschaft an der Bewegung für Alle war das Motto, unter dem Kinder die Vielfalt des Kinderturnens ausprobierten. Wie keine andere Sportart fördert das Kinderturnen vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und –fähigkeiten wie Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen. Kinderturnen ist die motorische Grundausbildung für Kinder. Unterstützt wurden die Organisatoren von der weiblichen und männlichen Turnerjugend welche an den 15 verschiedenen Stationen

Weiterlesen

FC Hettingen I - SpG Leibenstadt I/Sennfeld II 3-0 (2-0)

Hettingen kam sehr gut in die Partie und hatte seine erste Tormöglichkeit in der ersten Spielminute durch Leitz. Nach gut zehn Minuten konnte sich ein Gästespieler nur mit einem Foul im Sechzehner gegen den agilen Leitz behelfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wagner souverän zur 1:0 Führung.

Mitte der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichener doch die besseren Torchancen hatte weiterhin der heimische FC. Leitz scheiterte denkbar knapp nach einem Lüpfer über den Torwart, ehe Bouiranes Fernschuss gerade noch so vom Torhüter entschärft werden konnte. Fast mit dem Halbzeitpfiff nutzte Yildiz eine der zahlreichen Chancen zum 2:0.

Die SpG fand mit der Zeit etwas besser ins Spiel und hätte kurz nach Beginn der Zweiten Halbzeit verkürzen können, doch Hamrita konnte für den geschlagenen Trautmann auf der Torlinie retten. Kurze Zeit später überlüpfte Yildiz traumhaft per Kopfball den Gäste Torhüter zum umjubelten 3:0. Die Gäste hatten nun auch einige gute Torchancen, doch Trautmann hielt seinen Kasten sauber. Kurz vor Spielende dezimierten sich die Gäste selbst durch eine gelb/rote Karte.

Bundespokalsieger und Vizemeister mit den Auswahlmannschaften vom Badischen Turner Bund

Hösbach/Hettingen. (LS) Für den Bundespokal der LTV-Mannschaften M 12-15 wurde Nachwuchstalent Sebastian Wiese vom FC Viktoria Hettingen vom Badischen Turner Bund (BTB) nominiert. Eine Mannschaft besteht aus 6 Turnern, wobei 5 Turner am Gerät turnten und 4 in die Wertung kamen. In der BTB-Auswahlmannschaft M 16-29 stellte der FC Viktoria Hettingen mit Pascal Briem, Robert Balint, Nicolas Heck, Christoph und Tobias Schmelcher gleich 5 Turner und somit fast das komplette Team. Hier gingen 4 Turner an die Geräte und 3 kamen in die Wertung.

Bei der jüngeren Altersgruppe M 12-15 wurde Sebastian Wiese bei fünf Geräten von Auswahltrainer Dirk Walterspacher eingesetzt. Sebastian turnte seine Kürübungen sicher, sauber, elegant und steuerte somit einen großen Anteil zum Erreichen des ersten Platzes bei. Der BTB holte somit in dieser Altersklasse den Bundespokal mit sensationellen 251,35 Punkten vor dem Turnverband Mittelrhein (244,85P) und dem Sächsischen Turnverband (242,60P).

Die ältere Auswahlmannschaft zeigte ebenfalls einen sicheren Wettkampf und konnte durch eine starke Mannschaftsleistung den 2. Platz holen. Bemerkenswert war der starke Teamgeist der Mannschaft, wobei wie bereits erwähnt 5 Kunstturner vom FC gestellt wurden. Sie überzeugten das Publikum von ihrem Können und hatten Schwierigkeitselemente der Gruppen A, B und C in den Kürübungen. So fügte sich jeder Turner nahtlos in das hohe Leistungsbild ein. Am Ende holten Pascal Briem, Robert Balint, Nicolas Heck, Christoph und Tobias Schmelcher den Vizemeistertitel auf Bundespokalebene mit 212,30 Punkten. Die BTB-Auswahlmannschaft wurde vom FC-Trainerduo David Dittrich und Michael Schmelcher betreut. Mit taktischen Anweisungen und optimaler Fokussierung jedes einzelnen Turners führten sie die Mannschaft souverän durch den Wettkampf und trugen somit ihren Teil zu diesem Erfolg bei. Der Sächsische Turnverband holte mit 215,60 Punkten den Bundespokal und auf dem 3. Platz landete der Thüringer Turnverband mit 209,00 Punkten. Als Kampfrichter war Christof Mackert beim Bundespokal der LTV- Mannschaften am Boden im Einsatz.

Bereits in den vergangenen Jahren wurden immer wieder FC-Leistungsturner vom BTB nominiert, aber dass eine Mannschaft fast komplett mit Trainerstab von einem Verein berufen wird, spiegelt die konstante und qualitative Ausbildung bei den Kunstturnern vom FC. Ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der Sparte Turnen vom FC Viktoria Hettingen.

SV Hettigenbeuern – FC Hettingen 0:2

Von Anfang an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel im Morretalstadion.  Der FC konnte bereits in der Anfangsphase durch einen Strafstoß von Martin Wagner in der 16. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Pause warf der HSV alles nach vorne, war aber alles in allem zu ungefährlich. Nach einem Standard konnte der FC die Führung in einem chancenarmen Spiel auf 2:0 ausbauen. Das Spiel endete mit viel Kampf im Mittelfeld und Leerlauf am Ende nicht unverdient mit einem wichtigen Sieg für den FC Hettingen.

Mit 3 Siegen in Folge wirkt die Mannschaft um Trainer Trunk auch mental stärker, so dass man die kommenden Begegnungen am Sa., 29.10.2022, 15:30 Uhr im Morrestadion (FC Schweinberg) und am Di., 01.11.2022, 12:30 Uhr in Höpfingen (Höpfingen II) selbstbewusst angehen kann.

Weitere Beiträge ...

Termine