Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

All-Stars der "Eintracht" zaubern für den guten Zweck

Benefizspiel zwischen der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt und einer Kreisauswahl am 20. Mai in Hettingen Die All-Stars der Eintracht kommen nach Hettingen. Das Team: (hinten v. l.) Alexander Schur, Uwe Bindewald, Claus-Peter Zick, Wolfgang Trapp, Clemens Appel (Organisation), Christian Werner (Physiotherapeut), Thomas Lasser, Michael Guht, Patrick Ochs; (3. Reihe v. l.) Holger Friz, Manfred Binz, Markus Husterer, Rudi Bommer, Cezary Tobollik, Uwe Müller, Patrick Glöckner, Norbert Fruck, Daniyel Cimen, Andree Wiedener; (2. Reihe v. l.) Vorstandsmitglied Axel Hellmann, Ralf Weber, Dietmar Roth, Slobodan Komljenovic, Fredi Bobic, Karl-Heinz Körbel, Ronald Borchers, Harald Krämer, Tuncay Nadaroglu, Steffen Herzberger; (vorne v. l.) Uwe Bein, Oscar Corrochano, Ervin Skela, Thomas Zampach, Jürgen Hoffelner, Hans-Peter Steinle, Norbert Nachtweih, Patrick Falk, Sascha Amstätter und Matthias Dworschak. Hettingen. (rüb) Charly Körbel, Uwe Bein, Rudi Bommer, Norbert Nachtweih oder Manni Binz: Wer bei diesen Namen nicht sofort an Eintracht Frankfurt denkt, ist kein Fußballfan oder jünger als 30. Alle anderen dürfen sich auf den 20. Mai freuen: An diesem Mittwoch gastiert um 19 Uhr die Traditionsmannschaft der Eintracht in Hettingen. Die Frankfurter Altstars treffen anlässlich des Jubiläums „100 Jahre FC Viktoria“ auf eine Kreisauswahl. Der Erlös aus dem Benefizspiel fließt in zwei soziale Projekte.

Weiterlesen

FC Hettingen holt im 100-jährigen Jubiläumsjahr alle Gaumeistertitel im Main-Neckar-Turngau

Am vergangenen Samstag führte der Main-Neckar-Turngau seinen Gauliga- Rückkampf beim Wettkampfausrichter FC Hettingen durch. Hierbei galt es das Punktekonto des Vorkampfes vom 30.11.2019 weiter auszubauen, um eine möglichst hohe Gesamtpunktzahl zu erzielen. Der Jugendleiter vom FC Viktoria Hettingen Michael Schmelcher freute sich im 100-jährigen Jubiläumsjahr über die große Zuschauerzahl und übergab nach der Begrüßung der anwesenden Turner das Wort an den Fachwart Gerätturnen und Wettkampfleiter Dirk Michel. Dieser teilte die Tuner des TV Königheim, TV Königshofen und FC Hettingen in die jeweiligen Turnriegen ein. Bei diesem Rückkampf traten die Teilnehmer in Teams mit einer Mannschaftsstärke bis zu 5 Turner an. Während die Jüngsten einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck absolvierten, zeigten die älteren Turnern bis hin zum Herrenbereich einen 6-Kampf mit den zusätzlichen Geräten Seitpferd und Ringe. So waren an diesem Samstagnachmittag die unterschiedlichsten Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu sehen. Die insgesamt 55 Turner boten den Zuschauern somit Übungen der P-3 bis

Weiterlesen

Spannender Jubiläumsfreundschaftswettkampf zwischen FC Hettingen und SG Kirchheim, Pascal Briem bester Turner

Mit einem Freundschaftswettkampf der Kunstturner startete vergangenen Freitag der erste große Programmpunkt im 100-jährigen Jubiläum des FC Viktoria Hettingen. Unter den fast 200 Zuschauern waren auch die Vorsitzenden der Vorstandschaft Timo Steichler, Manuel Dittrich und Christoph Holderbach. Die jahrelange Turnerfreundschaft zwischen dem FC Hettingen und den Gästen von der SG Kirchheim, deren Ursprung auf Walter Müller und Harald Claas zurückzuführen ist, ermöglichte diesen spannenden Auftakt. Walter Müller war es auch, der durch sein aktives und engagiertes Wirken über Jahrzehnte hinweg dem Kunstturnen in Hettingen den Weg bereitete. Da es sich um einen Freundschaftswettkampf vor der anstehenden Verbandsligarunde handelte, war es für die Nachwuchstalente die ideale Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen und damit auch im Hinblick auf die Mannschaftsaufstellung einen bleibenden Eindruck beim Trainerstab zu hinterlassen. Das erste Gerät war der olympischen Reihenfolge entsprechend der Boden. Zum Wettkampfauftakt zeigte Pascal Briem von FC Hettingen die beste Leistung am Gerät. Durch geringe Abzüge in der B-Note von lediglich 0,7 Punkten und einem gestreckten Rückwärtssalto als Abgang erhielt er die Tagesbestwertung von 12,0 Punkten. Denkbar knapp gefolgt von Alexander Edinger der SG Kirchheim mit 11,95 Punkten. Durch weitere starke Leistungen von Robert Balint und Noah Wörner konnten die Turner des FC Hettingen

Weiterlesen

Neues Warm-up Outfit für Verbandsligamannschaft

Im Jubiläumsjahr der 100-jährigen Vereinsgeschichte des FC Viktoria Hettingen präsentieren sich die Kunstturner in neuem Warm-up Outfit. Die Kollektion wird künftig bei allen Wettkämpfen der Verbandsligamannschaft im Einsatz sein und somit zu einem einheitlichen Erscheinungsbild beitragen. Bereits am 17. Januar beim Freundschaftswettkampf im Jubiläumsjahr gegen die SG Kirchheim (Oberliga) werden diese in der Hettinger Sporthalle zu sehen sein. Der Wettkampfbeginn ist um 20 Uhr und für Bewirtung ist gesorgt. Das Trainerduo David Dittrich, Tobias Schmelcher und Jugendleiter Michael Schmelcher dankten dem Sponsor Steffen Müller vom Autohaus Auto-Elektrik-Müller aus Buchen für die großzügige Spende und die Beschaffung der Warm-up Kollektion.

Erste Punkte für Jürgen Trunk vor Winterpause FC Hettingen - VfB Heidersbach 5:0 (2:0)

Deutlicher Aufwärtstrend bei den Fußballern erkennbar. Bei eisigen Temperaturen begann das Spiel verhalten. Nach zehn Spielminuten die erste Möglichkeit für die Heimelf. Reimann schoss einen Freistoß aus halbrechter Position auf das Gästetor, Lutz konnte den tückischen Ball nur nach vorne fausten, aber Wagner stand goldrichtig und bugsierte den Ball per Kopf ins VfB-Gehäuse. Heidersbach versuchte daraufhin besser in die Partie zu kommen, doch die in den letzten Wochen viel gescholtene FC-Abwehr ließ nicht die kleinste Möglichkeit zu. Mitte der ersten Hälfte nahm sich wiederum Wagner ein Herz und setzte einen Strich aus zweiter Reihe nur knapp über das VfB Tor. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause steckte Nolde auf Reimann durch, und dieser behielt freistehend vor Lutz die Nerven und schoss überlegt zur 2:0 Pausenführung ein. Der FC fand gut in den zweiten Durchgang und konnte bereits nach fünf Spielminuten auf 3:0 erhöhen. Nolde steckte einen Gegenstoß auf Reimann halb rechts durch. Dieser legte uneigennützig in die Mitte auf Tobias Schmelcher, der unter Bedrängnis das 3:0 erzielen konnte. Mitte der zweiten Halbzeit dezimierte sich der Gast durch eine rote Karte selbst. Eine viertel Stunde vor Ende lief Torjäger Reimann alleine auf Lutz zu, aber der Torsteher behielt im Eins-gegen-Eins die Oberhhand. Nur fünf Minuten später die Entscheidung! Kilitschawyi verwandelte einen Foulelfmeter souverän zum 4:0. Kurz danach wurde es noch deutlicher. Reimann zirkelte einen Freistoß von der Strafraumkante in den Winkel zum umjubelten 5:0. Vier Minuten vor Spielende die erste Torchance für die Gäste. Schulz setzte einen Weitschuss an die Hettinger Querlatte. Aber es blieb beim hochverdienten aber etwas zu hohen Heimsieg.

Weitere Beiträge ...

Termine