Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Erste Punkte für Jürgen Trunk vor Winterpause FC Hettingen - VfB Heidersbach 5:0 (2:0)

Deutlicher Aufwärtstrend bei den Fußballern erkennbar. Bei eisigen Temperaturen begann das Spiel verhalten. Nach zehn Spielminuten die erste Möglichkeit für die Heimelf. Reimann schoss einen Freistoß aus halbrechter Position auf das Gästetor, Lutz konnte den tückischen Ball nur nach vorne fausten, aber Wagner stand goldrichtig und bugsierte den Ball per Kopf ins VfB-Gehäuse. Heidersbach versuchte daraufhin besser in die Partie zu kommen, doch die in den letzten Wochen viel gescholtene FC-Abwehr ließ nicht die kleinste Möglichkeit zu. Mitte der ersten Hälfte nahm sich wiederum Wagner ein Herz und setzte einen Strich aus zweiter Reihe nur knapp über das VfB Tor. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause steckte Nolde auf Reimann durch, und dieser behielt freistehend vor Lutz die Nerven und schoss überlegt zur 2:0 Pausenführung ein. Der FC fand gut in den zweiten Durchgang und konnte bereits nach fünf Spielminuten auf 3:0 erhöhen. Nolde steckte einen Gegenstoß auf Reimann halb rechts durch. Dieser legte uneigennützig in die Mitte auf Tobias Schmelcher, der unter Bedrängnis das 3:0 erzielen konnte. Mitte der zweiten Halbzeit dezimierte sich der Gast durch eine rote Karte selbst. Eine viertel Stunde vor Ende lief Torjäger Reimann alleine auf Lutz zu, aber der Torsteher behielt im Eins-gegen-Eins die Oberhhand. Nur fünf Minuten später die Entscheidung! Kilitschawyi verwandelte einen Foulelfmeter souverän zum 4:0. Kurz danach wurde es noch deutlicher. Reimann zirkelte einen Freistoß von der Strafraumkante in den Winkel zum umjubelten 5:0. Vier Minuten vor Spielende die erste Torchance für die Gäste. Schulz setzte einen Weitschuss an die Hettinger Querlatte. Aber es blieb beim hochverdienten aber etwas zu hohen Heimsieg.

Tag des Kinderturnens mit viel Action und Bewegung in der Hettinger Sporthalle

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Turnabteilung vom FC Viktoria Hettingen die Aktion „Offensiver Kinderturntag“ in der Sporthalle in Hettingen. Der Tag des Kinderturnens und das Kinderturn-Abzeichen für Alle sind Teil der bundesweiten Offensive Kinderturnen des Deutschen Turner-Bundes (DTB) und seiner Landesturnverbände. Dabei steht die Bewegungsförderung und Teilhabe aller Kinder im Alter zwischen eins und zehn Jahren für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung an oberster Stelle. Unter der Leitung von Spartenleiterin Petra Ries, Sandra Steichler und Verena Schmelcher wurden die Rahmenbedingungen für die Durchführung geschaffen und die Kinder konnten an den verschiedenen Stationen Hüpfen, Laufen, Schwingen, Balancieren, Tasten und Springen. Spaß und Freude in der Gemeinschaft an der Bewegung für Alle war das Motto, unter dem Kinder die Vielfalt des Kinderturnens ausprobierten. Wie keine andere Sportart fördert das Kinderturnen vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und –fähigkeiten wie Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen. Kinderturnen ist die motorische Grundausbildung für Kinder. Unterstützt wurden die Organisatoren von der weiblichen und männlichen Turnerjugend welche an den 15 verschiedenen Stationen die Kinder bei den Aufgaben begleiteten und unterstützten. Den ganzen Nachmittag war viel Bewegung in der Sporthalle und fast 100 Kinder hatten viel Spaß bei den Bewegungsaktionen. Alle erreichten das Kinderturnabzeichen und gingen als strahlende Sieger mit Medallie und Urkunde nach Hause. Der Vorsitzende Timo Steichler zeigte sich sehr zufrieden über den starken Andrang und die tolle Atmosphäre bei den Kindern mit ihren Eltern bei diesem Sportevent. Die Organisatoren waren sich einig im kommenden Jahr wieder diesen gelungenen Aktionstag durchzuführen. Die Kinder müssen aber nicht ein Jahr pausieren und können das „Mach mit“ Angebot der Turnabteilung wöchentlich nutzen. Die Turnabteilung freut sich über jedes neue Kind das mitmachen möchte. Folgende Turnmöglichkeiten bieten der FC Viktoria Hettingen an: Mutter-Vater-Kind Turnen, 1 bis 2 Jahre Mittwoch 16:00 - 17:00 Uhr Mutter-Vater-Kind Turnen, 3 bis 6 Jahre Mittwoch 16:30 - 17:30 Uhr Mädchenturnen, ab 1. Klasse Donnerstag 15:00 - 16:30 Uhr Fit Mix for Kids, ab 1. Klasse Freitag 14:30 - 15:30 Uhr Jugendturnerinnen, ab 5. Klasse Freitag 15:30 - 17:00 Uhr Bubenturnen, ab 1. Klasse Freitag 17:30 - 19:00 Uhr

Bundespokal der Landesturnverbände Gerätturnen

Auswahl des Badischen Turnerbundes holte den 2. und 3. Platz mit Robert Balint, Christoph Schmelcher und Lucas Staudinger vom FC Viktoria Hettingen Isselhorst/Hettingen. (LS) Für den Bundespokal der LTV-Mannschaften M 12-15 und M 16-29 waren die Kunstturner Lucas Staudinger, Robert Balint und Christoph vom FC Viktoria Hettingen für die Mannschaft vom Badischen Turnerbund nominiert. Aufmerksam wurde der zuständige Fachwart Gerätturnen Tibor Mellert und BTB-Trainer Danut Crainic bei verschiedenen Kürwettkämpfen. In die Auswahlmannschaft werden flexible Turner berufen welche an allen sechs olympischen Geräten turnen. Die Mannschaft M 12-15 wurde mit den Kunstturnern Lauren Albrecht, Enes Alp, Pascal Friedmann, Felix Gollrad und Yannik Meyne ergänzt. Bei der Altersgruppe M 16-29 bildeten zudem noch Jan Fäßler, Piet Niklas Hellmich, Florian Stockburger und Marvin Rauprich das Team Baden. Bei diesem Kürwettkampf traten 4 Turner am Gerät an und die besten drei Wertungen ergaben die Gerätewertung. Für Lucas Staudinger war es der erste Wettkampf auf Bundespokalebene und

Weiterlesen

FC Hettingen - SV Osterburken 2:4 (1:3)

Nach sechs sieglosen Spielen in Folge, war der FC auf Wiedergutmachung aus. Zu Beginn der Partie zeichnete sich ein offener Schlagabtausch ab mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Chancen ließen nicht lange auf sich warten. Zimmermann auf SV Seite sowie Leitz und Reimann auf FC Seite prüften früh die jeweiligen Torsteher. Nach zehn Spielminuten die Führung für die Heimelf. Reimann fasste sich ein Herz und schloss traumhaft mit links ins rechte Toreck ab. Das schöne Gefühl einer Führung, hatte aber nur knapp drei Minuten Bestand. Denn da flog ein missglückter Flankenversuch von Steinhauer aus knapp 35 Metern ins Heimtor. Daraufhin war wieder die große Verunsicherung beim FC zu spüren und die Abwehrreihe agierte teilweise sehr ungeordnet. Mitte der ersten Hälfte ging es Schlag auf Schlag für die nun stark aufspielenden Gäste. Erst vollendete Eckel nach einem Abwehrfehler zum 1:2 (23.), nur kurz darauf wurde das vermeintliche 1:3 nach einem Foulspiel im Mittelfeld zurecht nicht anerkannt (25.), ehe erneut Eckel nach einem Eckball einschob (29.). Dies bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand. Der zweite Durchgang war wieder ausgeglichener. Der FC bemühte sich

Weiterlesen

Berufung in Landeskader

Lucas Staudinger, Robert Balint und Christoph Schmelcher im Landeskader des Badischen Turnerbunds beim Bundespokal in Isselhorst Karlsruhe/Hettingen. (LS) Für den Bundespokal im Gerätturnen am 3. November in Koblenz wurden Lucas Staudinger, Robert Balint und Christoph Schmelcher in die Auswahlmannschaft vom Badischen Turnerbund nominiert. Alle drei Kunstturner vom FC Viktoria Hettingen haben bei verschiedenen Wettkämpfen auf Badischer Ebene Landesfachwart Tibor Mellert vom BTB überzeugt und wurden daraufhin in den Kader berufen. Der Mannschaftswettkampf findet an den olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck statt. Vorsitzender Timo Steichler und das gesamte Trainerteam freuen sich über die Berufung durch den Badischen-Turner-Bund und wünschen den Kunstturnern alles Gute beim Bundespokal in Isselhorst.

Weitere Beiträge ...

Termine