Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Damenmannschaft übernimmt Tabellenführung

FC Hettingen – SpG Hirschlanden/Schwabhausen 8:0

Die FC-Mädels starteten überragend in die Partie, sodass in Minute drei bereits das 1:0 erzielt werden konnte. Damit war das Selbstvertrauen da, sodass es bereits eine viertel Stunde nach Anpfiff 6:0 stand. Mit 7:0 ging es in die Halbzeit. Die Gäste kamen jedoch deutlich stärker als in Halbzeit eins auf den Platz zurück und die Zuschauer sahen ein Spiel, das deutlich ausgeglichener war. Somit endete das Spiel 8:0 für die Damen des FCH. Mit diesem Sieg konnte die Tabellenführung erlangt werden.

FC Schweinberg – FC Hettingen 2:5

Im Spiel des 16. gegen den 17. der Kreisliga Buchen hatte der FC Hettingen in der 5. Minute die erste große Möglichkeit zum Führungstreffer. Nach 20 Minuten konnte sich der die Heimmannschaft leichte Vorteile erspielen, die Gäste gingen jedoch in der 22. Minute nach einem abgewehrten Ball im Nachschuss mit 0:1 durch F. Leitz in Führung. Die Schweinberger ließen den Kopf nicht hängen und glichen in der 28. Minute durch Carsten Schmitt zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. In der 47. Minute erzielten die Gäste das 1:2. Torschütze war wiederum F. Leitz. Das Spiel wogte hin und her, und in der 70. Minute erzielte Brian Michel den viel umjubelten Ausgleich zum 2:2. Kurz danach wurde ein Handspiel der Gäste im eigenen Strafraum nicht geahndet. Auch ein Freistoß aus 25 Metern wurde vom Gästetorhüter mit einer sehenswerten Parade gerade noch entschärft. Nach dem 2:3 für die Gäste durch Platonov warfen die Schweinberger alles nach vorne und mussten in den letzten Minuten noch das 2:4 und 2:5 hinnehmen. Auch die letzten beiden Tore erzielte der Hettinger Kapitän D. Platonov.

 

FC Hettingen – TSV Buchen 2:2

Beim Stadtderby mit ungleichen Voraussetzungen schaffte es der FC die Anfangsphase komplett offen zu gestalten. Erst nach 20 Minuten konnte der Tabellenzweite seine erste zwingende Chance gegen das Schlusslicht der Liga kreieren. Penner lief alleine auf Trautmann zu, verfehlte das Gehäuse aber denkbar knapp. Kurze Zeit später die Führung für die Gäste. Der sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter gab kurz vor der Sechzehner-Linie einen fraglichen Freistoß für den TSV, welcher sehenswert von Kohlmann verwandelt werden konnte. Keine fünf Minuten später fast das 0:2. Gruslak flankte butterweich auf Berberich, doch dessen Direktabnahme fand nicht den Weg ins Tor.

Weiterlesen

FC Hettingen – SpVgg Hainstadt 0:7

„Tabellenzweiter gegen das Schlusslicht“. Genau so gestaltete sich das Spiel von der 1. Minute an. Die Gäste aus Hainstadt konnten bereits in der 4. Minute durch Reimann mit 1:0 in Führung gehen. In der 9. Minute erhöhte ebenfalls Reimann auf 2:0. Nach einem unnötigen Foul war es Schüssler, der den fälligen Elfmeter zum 3:0 einschob. Das Spiel war weiter einseitig; der FC konnte in der 31. Minute einen schön vorgetragenen Spielzug durch Platonov leider nicht erfolgreich abschließen. Nach 35 Minuten war es erneut Reimann, der zum 4:0 einschob. Das 5:0 kurz vor der Pause kam durch ein Eigentor des FC zustande. Die 2. Halbzeit begann wie die erste Halbzeit aufhörte. In der 46. Minute erhöhte Geier auf 6:0. Hainstadt schaltete nun ein paar Gänge zurück, kam aber in der 83. Minute erneut zum Torabschluss. Wiederum war es Geier, der zum verdienten 7:0-Endstand erhöhte.

Festbuch „100 Jahre FC Viktoria“ prämiert

Einen schönen Brauch pflegt der Badische Turner-Bund schon seit einigen Jahren und prämiert ausgezeichnete Festschriften von Jubiläumsvereinen mit einer Urkunde und einer Geldspende. Von BTB-Mitgliedsvereinen, die in 2020 ein epochales Jubiläum wegen Corona mehr oder weniger gefeiert haben, wurden sieben Festschriften sowie ein Jubiläumskalender eingereicht.

Ein Dreier-Gremium mit Andrea Fehr-Gänzler, Dagobert Maier und Kurt Klumpp begutachtet die Bücher nach verschiedenen Kriterien. Bewertet werden die inhaltliche Gestaltung sowie das Layout einer Festschrift, die nach Möglichkeit werbefrei sein sollte.

Beim Landesturntag am 18. September in Forst wurden die Preisträger des Jahres 2020 ausgezeichnet.

2. Platz und 400 Euro: FC Viktoria Hettingen

„Den 2. Platz hat ein Fußballverein eingenommen. Der 1920 gegründete FC Viktoria Hettingen aus dem Main-Neckar-Turngau genießt allerdings in dem Stadtteil von Buchen ein Alleinstellungsmerkmal und hat in den Sportarten Turnen, Fußball und Tischtennis keine örtliche Konkurrenz. Zu seinen besonderen Aushängeschildern zählen die Kunstturner, die in dem Jubiläumsbuch auch entsprechend gewürdigt werden . Auf 175 Seiten ist die Historie und Gegenwart des modernen Mehrspartenvereins

beschrieben und mit vielen Fotos dokumentiert.“

Wer jetzt schon an Weihnachten denkt und noch keine Idee für ein Geschenk hat, dem sei das Festbuch ans Herz gelegt.

Weitere Beiträge ...

Termine