Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Pizzaria | Ristorante

Manca

Im Sportheim Hettingen

Fussball

FC Hettingen I - VfB Heidersbach I 3:1

Nach anfänglichen Abtasten hatten die Gäste die erste Torchance im Spiel. Ein Hettinger Abwehrspieler verschätzt sich bei einem tiefen Ball, dadurch konnte Tim Lutz alleine auf Trautmann marschieren, doch der VfB Stürmer vergab diese große Möglichkeit viel zu locker und schob am rechten Torpfosten vorbei. Mitte der ersten Halbzeit die erste Torchance der Heimmannschaft, Torjäger David Reimann fasste sich an der Strafraumgrenze ein Herz, und verwandelte stark zur Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit mehrten sich die Torchancen für den FC. Zuerst prüfte Schmelcher den VfB Torhüter mit einem Fernschuß, anschließend traf Reimann den Pfosten, ehe Wagner zur 2-0 Führung verwandeln konnte. Direkt vor der Halbzeitpause lief Tim Lutz allein auf Trautmann zu, doch der Keeper reagierte glänzend.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Stunde passte Reimann auf Platonov, doch letzterer scheiterte freistehend am Torpfosten. Fünf Minuten später ein Eckball für den VfB der knapp am Tor vorbei ging. Nach 68 Minuten der vermeintliche Anschlusstreffer, doch Heidersbachs "Hand Gottes" erntete nur die berechtigte Gelbe Karte. Kurz darauf der verdiente Anschlusstreffer durch Wolloschek nach einem Fernschuß. Die Gäste waren nun am Drücker und Rhein scheiterte am starken Trautmann. Fünf Minuten vor Spielende scheiterte zuerst Platonov am Gäste Torwart ehe im Gegenzug ebenfalls Rhein scheiterte. In der Nachspielzeit zeigte Platonov ein Sehenswertes Solo über Links, legt quer auf Reimann und der Torjäger verwandelte mühelos zum 3-1 Endstand.

Fussball Mannschaften

  • Alle
  • Junioren
  • Juniorinnen
  • Senioren
  • Seniorinnen

Termine