Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Schlachtplatte

Noch Luft nach oben

Erster Wettkampf in der Turn-Regioliga: FC Hettingen landet auf Platz fünf

Hettingen.(ls) Die Jugendkürmannschaften der Nordbadischen Turn-Ligarunde LK III trafen sich zum ersten Wettkampf in der Sporthalle in Hettingen. Nach der Begrüßung durch Jugendleiter Michael Schmelcher vom FC Viktoria Hettingen zeigten die Nachwuchsturner der SG Kirchheim, TSG Seckenheim, TV Neckarau, TSV Untergrombach und FC Hettingen beachtliche Leistungen an den olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Die zahlreichen Zuschauer sahen Kürübungen auf verschiedenem Niveau. Während die beiden neuformierten Mannschaften, der TSG Seckenheim und der FC Hettingen mit nationalen Elementen ihre Übungen zusammensetzten, zeigten die SG Kirchheim, TV Neckarau und TSV Untergrombach überwiegend schwierigere A und B Elemente. Am technisch schwierigsten turnte die Mannschaft der SG Kirchheim und sicherte sich mit 204,60 Punkten den Tagessieg. Den zweiten Platz holte der TV Neckarau mit 191,90 Punkten vor dem TV Untergrombach mit 188,20 Punkten. Es folgten die TSG Seckenheim mit 182,60 Punkten vor dem FC Hettingen mit 180,90 Punkten.
In der Hettinger Mannschaft turnten die Nachwuchsturner Lucas Staudinger, Finn Pfeil, Moritz Kreß, Rico Leitz, Julian Heffner, Florian Gramlich und Toni Lovrinovic. Da es für die meisten Jugendturner der Einstiegswettkampf im Kürbereich war, fehlte teilweise noch die Sicherheit und Konstanz bei den Übungen. Vor allem am Barren ging den Hettinger Turnern die Kraft aus und fast alle Turner hatten einen Absteiger oder keine komplette Übungen.
Das Trainerteam mit Trainer Dirk Michel und Michael Schmelcher sehen noch Potenzial nach oben und stufen diesen Einstiegswettkampf als Lernprozess für die jungen Hettinger Mannschaft.
Als Kampfrichter waren Tobias Schmelcher, Dominik Linsler und Niklas Mackert im Einsatz. Das Wettkampfbüro leiteten Lisa Mackert, Verena Schmelcher und Christof Mackert. Der nächste Wettkampf findet am 28. April in Kirchheim statt.
Ergebnis Vorrunde: 1. SG Kirchheim 204,60 Punkte, 2. TV Neckarau 191,90 Punkte, 3. TSV Untergrombach 188,20 Punkte, 4. TSG Seckenheim 182,60 Punkte, 5. FC Hettingen 180,90 Punkte
Beste Einzelturner: 1. Daniel Gansjuk 70,80 Punkte, 2. Joel Bosch 64,55 Punkte, 3. Alexander Edinger , alle SG Kirchheim, 64,40 Punkte, 4. Lauren Albrecht 63,80 Punkte, 5.Moses Ruppert, beide TV Neckarau) 63,00 Punkte

Termine