Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Starke Leistungen der männlichen Turnerjugend - Gaueinzelmeister in allen Altersklassen

Am Vergangenen Samstag (10.12.2022) führte der Main-Neckar-Turngau seine Gaueinzelmeisterschaften beim FC Viktoria Hettingen durch. Nachdem Jugendleiter Michael Schmelcher vom Gastgeber die Turner vom SV Königheim, TV Königshofen und FC Viktoria Hettingen begrüßt hatte, starteten die Einzelwettkämpfe.

Die Turner traten an diesem Tag nicht als Mannschaft an, sondern jeder Wettkampfteilnehmer versuchte für sich durch die sogenannten P-Übungen möglichst viele Punkte zu sammeln. Während die Turner der Jahrgänge 2013 bis 2014 einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck absolvierten, zeigten die älteren Turner, bis hin zum Herrenbereich, einen Sechskampf mit den zusätzlichen Geräten Seitpferd und Ringe. So waren an diesem Samstagnachmittag die unterschiedlichsten Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu sehen. Die insgesamt 50 Turner boten den Zuschauern somit Übungen der P-3 bis zur technisch anspruchsvollen Übung P-9. In der Männerklasse wurde Kür geturnt nach den Vorschriften der Leistungsklasse LK I. Der Unterschied zu den P-Übungen in den anderen Altersklassen ist, dass hier der Turner seine Kürübung selbst zusammenstellt und dementsprechend nach Schwierigkeit der einzelnen Elemente bewertet wird. Fachwart Dirk Michel vom Main-Neckar-Turngau erklärte den über 70 Zuschauern den Wertungsmodus.

Bei den jüngsten Wettkampfteilnehmern M 8/9 entschied Linus Steinnam vom FC Hettingen mit 54,2 Punkten den Wettkampf für sich, gefolgt von Julian Breitling (52,1P) FC Hettingen und den beiden punktgleich platzierten Turner Maxim Mancinskis (48,9P) FC Hettingen und Killian Schäfer TV Königshofen. Die weiteren Plätze belegten Killian Schäffner (47,6P) TV Königshofen vor Benedikt Axmann (47,1P) SV Königheim. Für viele Turner war es der erste Wettkampf und eine leichte Nervosität war zu spüren, die sich aber schnell legte.

Der Jahrgang M 10/11 war mit 9 Teilnehmern die größte Gruppe und hier lag die Punktedifferenz eng beieinander. Die Zuschauer sahen elegante Übungen bis hin zur P7. Die Podestplätze gingen an Leonard Schell vom FC Hettingen mit 86,8 Punkten. Den zweiten Platz belegte Heinrich Marker (84,1P) vor Kevin Mastel (83,4P) beide TV Königshofen. Dahinter folgten die Hettinger Turner Eric Steinbach (82,9P), Luan Kern (80,5P), Leo Leitz (78,4P), Fabian Augat (72,1P) und den Königshöfer Turner Markus Ulrich (71P) und Emil Fuchs (69,7P).

Bei den Turnern der Zwölf- und Dreizehnjährigen erturnte sich Felix Boch vom FC Hettingen souverän mit 93,6 Punkten den Gaumeistertitel vor Thies Scheurich (82,6P) und Paul Leitz (82,3P) beide ebenfalls vom FC Hettingen. In dieser Altersklasse waren 8 Turner an den Sechs olympischen Geräten mit Schwierigkeitsgrad bis zur P 8 zu sehen. Die weiteren Platzierungen sind Jonah Rachel (81P), Mijo Unger (78,5P), Dennis Krüger (77,7P) alle TV Königshofen und Milo Kurakundil (76,1P) FC Hettingen.

In der Altersklasse M 14/15 waren auch acht Turner am Start. Sebastian Wiese vom FC Hettingen sicherte sich mit 98,8 Punkten den Gaumeistertitel mit einem Vorsprung von 14,2 Punkten. Er verpasste somit nur knapp die Schallmauer von 100 Punkten. Bei den weitern Platzierungen lagen die Wertungen eng bei einander. Den zweiten Platz belegte Luca Winkler (84,6) vor Elias Erg (84,4P) beide vom FC Hettingen, gefolgt von Simon Schäffner (83,6P), Noah Schuster (82,6P) beide TV Königshofen, Sami Kurakundil (81,6P), Jonas Erg (81,5P) und Kimi Geister (79P) alle vom FC Hettingen.

Bei der zweithöchsten Altersklasse M 16/17 war mit Finn Pfeil vom FC Hettingen nur ein Turner am Start. Finn turnte einen Kürwettkampf LK I kam auf 44,6 Punkte. Da bei Kürübungen das Wertungssystem im Vergleich zu den P-Übungen anders zählt, kommen hier automatisch niedrigere Wertungen heraus.

In der ältesten Altersklasse 18+ waren vier Turner an den olympischen zu sehen. Diese turnten ebenfalls einen Kürwettkampf LK I. Pascal Briem vom FC Hettingen trumpfte mit sauberen Kürübungen und schwierigen D- Elementen auf. Er gewann mit 55,9 Punkten den Gaumeistertitel vor seinen Teamkollegen Christoph Schmelcher (53,7P), Robert Balint (39,55P) und Julian Heffner (37,5P) alle vom FC Hettingen.

Die Siegerehrung lag in den Händen von Fachwart und Wettkampfleiter Dirk Michel. Neben den Urkunden bekamen die Gaumeister ihre Pokale und alle anderen Turner ihre Siegermedaille. Zusätzlich hatte er als Überraschung für jeden Turner noch einen Schokonikolaus und sorgte somit für strahlende Turner. Er dankte den Kampfrichtern für ihren Einsatz und auch diese bekamen einen Schokonikolaus. Sein weiterer Dank ging an alle Jugendtrainer der jeweiligen Vereine für ihr Engagement und Klara Schmelcher für die Leitung des Wettkampfbüros. Außerdem verwies er auf die hervorragende Organisation vor Ort durch Gunther Erg und Michael Schmelcher vom FC Hettingen.

Termine