Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Neuformierte Nachwuchsmannschaft FC Hettingen II mit Heimsieg gegen TG Kraichgau und SG Kirchheim

Am vergangenen Samstag fand die zweite Wettkamprunde der Kunstturner vom FC Hettingen II in der Bezirksklasse Baden LK II statt. Zu Gast waren die Mannschaften der TG Kraichgau und der SG Kirchheim. Bei einem spannenden Wettkampf zeigten die Nachwuchsmannschaften ihr momentanes Leistungsniveau. Die Hettinger Turner konnten auf Grund von intensivem Training 8 Punkte mehr als beim Rundenstart erreichen. Sie gewannen diesen Wettkampf mit 194,15 Punkten. Die TG Kraichgau erturnte 182,85 Punkte und die SG Kirchheim 181,30 Punkte. Mannschaftskapitän Julian Heffner war mit den Leistungen seiner Teamkollegen zufrieden und freute sich über die Leistungssteigerung und den Doppelsieg gegen die beiden Gastmannschaften. Geturnt wurde an den sechs olympischen Geräten und 5 Turner dürfen pro Gerät antreten, wobei die 3 höchsten Punktzahlen in die Wertung kommen.

Begonnen wurde der Wettkampf am Boden und der FC hatte mit Finn Pfeil (11,9P), Lucas Staudinger (11,35P) und Sebastian Wiese (10,7P) die Punktesammler. So startete man mit 33,95 Punkten an diesem Gerät und konnte Kraichgau (33,25P) und Kirchheim (32,3P) gleich hinter sich lassen. Erfreulich war auch die Wertung von Nachwuchstalent Leonard Schell der für seine Kürübung 10,55 Punkte erturnte und beim nächsten Wettkampf in die Wertung kommen möchte.

Am zweiten Gerät dem Pauschenpferd bot Niklas Mackert eine starke Kürübung und kam auf 12 Punkte. Lucas Staudinger (11,15P) und Finn Pfeil (10,4P) zeigten mit Kreisflanken, Unterkreisen, Wanderhüpfen, Swiss, Wandern und Scheren ebenfalls elegante Kürübungen. Auch dieser Gerätesieg war mit 33,55 Punkten sicher vor Kirchheim (31,9P) und Kraichgau (31,6P).

An den Ringen konnten die kleinen Fehler bei den Hettinger Turnern vom vergangenen Wettkampf abgestellt werden. Niklas Mackert (10,7P), Lucas Staudinger (10,65P) und Sebastian Wiese (10,35P) konnten somit 31,7 Punkte erreichen. Bei den Gastmannschaften schlichen sich kleiner Fehler  und Stürze bei der Landung ein. Die SG Kirchheim kam auf 29 Punkte und die TG Kraichgau auf 27 Punkte.

Am Sprung hatte die TG Kraichgau die Nase vorne und gewann diesen mit 31,9 Punkten. Der FC erreichte 31,6 Punkte und die SG Kirchheim 30 Punkte. Finn Pfeil (10,7P), Sebastian Wiese (10,5P) und Lucas Staudinger (10,45P) zeigten alle einen Handstützüberschlag in den Stand. Nachwuchsturner Daniel Ziegler unterstrich mit 10,1 Punkte seine aufsteigende Form.

Den Barren konnten die Hettinger Kunstturner wiederum klar für sich entscheiden. Mit 34,45 Punkten lagen sie deutlich vor der TG Kraichgau (32,65P) und der SG Kirchheim (30,7P). Niklas Mackert zeigte eine starke Übung mit hohen Schwierigkeitsanforderungen und holte die Tageshöchstwertung von 12,15 Punkten. Julian Heffner (11,2P) und Finn Pfeil (11,1P) überzeugten ebenfalls mit abzugsfreien geturnten Elementen.

Am letzten Gerät dem Reck gaben die Turner nochmals ihr Bestes und erzielten 28,85 Punkte. Niklas Mackert (9,9P), Sebastian Wiese (9,5P) und Finn Pfeil (9,45P) turnten Kippen, Stemme rückwärts, Felgumschwung, Felge vorlings, Sturzkippe und Hocke als Abgang. Die SG Kirchheim hatten 27,4 Punkte und die TG Kraichgau (26,45P).

Am Ende gewannen die Viktorianer die Dreierbegegnung deutlich mit 194,15:182,85:181,3 Punkten. Als Kampfrichter waren Wolfgang Durm, Peter Biedermann, Tobias und Christoph Schmelcher im Einsatz.

Termine