Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Auswärtsniederlage beim TV Ersingen

Am vergangenen Samstag traten die Nachwuchskunstturner vom FC Hettingen II beim Meisterschaftsfavorit dem TV Ersingen zum Ligawettkampf an. Die erste Mannschaft vom TV Ersingen turnt seit Jahren in der gleichen Formation und ist zu einem leistungsstarken Team gereift. Beim Team vom FC Hettingen II werden die Nachwuchstalente gefördert mit dem Ziel die Verbandligamannschaft später zu ergänzen.

Der Wettkampf startete am Boden, den der TV Ersingen mit 36,1:32,85 Punkten klar für sich entscheiden konnte. Beim FC kamen Finn Pfeil (11,45P), Lucas Staudinger (11,1P) und Niklas Mackert (10,3P) in die Wertung. Der Gastgeber hatte schwierigere Elemente mit höherem Ausgang und gleich stark begonnen. Nachwuchsturner Leonard Schell war mit seinen 9,95 Punkten zufrieden und möchte nach der Saison schwierigere Elemente mit höherer Punktezahl trainieren.

Am Pauschenpferd konnte der TV nachlegen und mit 34,4:30,85 Punkten auch dieses Gerät für sich entscheiden. Niklas Mackert (10,95P), Finn Pfeil (10,1P) und Sebastian Wiese (9,8P) waren die Punktesammler für den FC.

Am dritten Gerät den Ringen boten die Hettinger Turner Paroli, mussten dieses wiederum knapp den Hausherren überlassen. Lucas Staudinger (11P), Niklas Mackert (10,75P) und Sebastian Wiese (10,6P) zeigten den Zuschauern elegante Übungen mit zahlreichen Stemmen, Winkelstütz, Einkugeln, Hangwaage, Schleudern und Salto als Abgang.

In der Pause motiviere das Trainerteam Volker Ziegler und Michael Schmelcher die Turner weiterhin ihr Leistungsniveau abzurufen um am Ende die Marke von 190 Punkten zu überschreiten. Die Mannschaft setzte die Anweisungen gut um und erzielte am Sprung 31,6 Punkten. Finn Pfeil (10,8P) und Lucas Staudinger (10,8P) zeigten einen Handstützüberschlag, sowie Leonard Schell (10P) eine Sprunghocke. Der TV Ersingen kam auf 32,6 Punkten und gewann auch dieses Gerät mit einem Punkt Vorsprung. Daniel Ziegler kam mit Handstützüberschlag auf 9,35 Punkte.

Den Barren gewann der TV Ersingen wieder deutlich mit 37,1:34,25 Punkten, wobei Niklas Mackert mit 12,2 Punkten eine starke Kürübung zeigte. Lucas Staudinger (11,25P) und Finn Pfeil (10,85P) rundeten das Hettinger Ergebnis ab.

Am letzten Gerät dem Reck konzentrierte sich das Team auf das 190-Punkte Ziel. Finn Pfeil (10,1P), Sebastian Wiese (10,05) und Lucas Staudinger (9,75P) kamen auf 29,9 Punkte. Der TV Ersingen gewann auch dieses Gerät hauchdünn mit 30,5 Punkte

Am Ende gewann der TV Ersingen deutlich mit 204,90:191,80 Punkten. Das Trainerduo Ziegler/Schmelcher war mit den Leistungen der jungen Hettinger Mannschaft zufrieden und mit 191,8 Punkten konnte die Marke 190 überschritten werden. Als Kampfrichtern waren Christoph Schmelcher und Dominik Linsler im Einsatz. Am kommenden Sonntag findet das Ligafinale in Seckenheim statt.

Termine