Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Sportruf
Sportruf

Knappe Heimniederlage der Kunstturner gegen ehemaligen Bundesligisten SG Kirchheim

Am vergangenen Samstag zeigten die Kunstturner des FC Viktoria Hettingen bei ihrem zweiten Wettkampf in der Verbandsliga erneut ihr Können. Die rund 150 Zuschauer wurden bei der überaus spannenden Partie von Roland Dittrich begrüßt, welcher gekonnt den Wettkampf moderierte. Als Kampfrichter waren wieder Christof Mackert und Anita Briem im Einsatz. Das Wettkampfbüro wurde von Sophia Neuhäuser, unterstützt von Klara Schmelcher, geleitet.

Nach olympischer Reihenfolge starteten die Turner aus Hettingen gegen die Kunstturner der SG Kirchheim am Boden. Die Gäste waren mit drei Bundesliga-Turnern angereist, was die Sportler des FC jedoch nicht verunsicherte. Im Gegenteil: gleich am Boden zeigte Pascal Briem mit einem sicheren Doppelsalto in den Stand die Bestwertung des Tages an diesem Gerät (11,85 Punkte). Auch Dominik Linsler (10,9P) und Finn Pfeil (10,1P) turnten saubere Kürübungen am Boden. Mit einem knappen Rückstand der Hettinger Turner von 43,9 zu 44,75 Punkten begaben sich die Kunstturner an das zweite Gerät, das Pauschenpferd. Hier erreichte Pascal Briem mit 11,25 Punkten die zweitbeste Wertung. Rico Leitz turnte ebenfalls eine saubere Kürübung und erzielte so wertvolle Punkte für sein Team (10,2). So konnten die Turner des FC Viktoria das zweite Gerät mit 40,95:39,00 Punkten gewinnen.

An den Ringen zeigte Christoph Schmelcher

mit gekonnten Kraft- und Schwungelementen eine gelungene Kür und erzielte so die Tageshöchstwertung an diesem Gerät (11,25P). Auch Lukas Schmidt konnte mit Kraftübungen wie dem Kreuzhang wichtige Punkte für die Mannschaft erzielen (10,65), so dass dieses Gerät auch von den Turnern des FC dominiert wurde mit 43,60:42,70 Punkten.

Zur Pause führte der FC Viktoria Hettingen so mit 128,45 zu 126,45 Punkten. Die zahlreich erschienen Zuschauer konnten sich wie üblich während des Wettkampfes und in der Pause mit Kuchen, belegten Brötchen, Hot Dogs und Getränken stärken, um anschließend dem fesselnden Wettkampf wieder zu folgen.

Nach der Pause starteten die Turner am Sprung. Hier konnten Nicolas Heck (12,2) und Tobias Schmelcher (11,75) mit Elementen wie dem Tsukahara (Radwende mit anschließendem Salto rückwärts) wichtige Punkte erzielen. Den Sprung verloren die Turner aus Hettingen wodurch der zuvor erzielte Punktevorsprung verloren gegangen war (45,75:48,20P). Die Spannung schien auf der Zuschauertribüne jedoch immer weiter zu steigen und die Turner des FC wurden lautstark angefeuert. Am vorletzten Gerät, dem Barren zeigten Robert Balint (10,6) und Pascal Briem (12,05) einen gestreckten Rückwärtssalto und kamen sicher in den Stand. Auch dieses Gerät verloren die Kunstturner aus Hettingen mit 45,5 zu 47,10 Punkten. Am letzten Gerät, dem Reck zeigte David Dittrich eine sauber geturnte Kürübung mit einer halben Drehung und freien Felgen und erzielte so 11,0 Punkte. Das letzte Gerät verloren die Turner aus Hettingen nur knapp mit 43,1 zu 44,55 Punkten. Bester Turner des Tages war Pascal Briem mit 68,2 Punkten vor seine Teamkollegen Tobias Schmelcher (64,3P) und dem Kirchheimer Turner Philipp Groß (64P).

So ging der Wettkampf zwar mit einer Niederlage für die Kunstturner des FC zu Ende, jedoch zeigten sich die Trainer Tobias Schmelcher und David Dittrich, sowie Jugendleiter Michael Schmelcher angesichts der bereits erwähnten personellen Aufstellung der SG Kirchheim sehr zufrieden. Mit einem Endstand von 262,80 zu 266,35 Punkten verabschiedeten sich die Turner von den zahlreichen Zuschauern, die während des gesamten Wettkampfes mitfieberten und die Mannschaften anfeuerten. Am kommenden Samstag, den 11. März sind die Kunstturner des TV Neckarau zu Gast in Hettingen. Der Wettkampf startet um 13.00 Uhr, die Zuschauer können sich wieder auf einen spannenden Wettkampf und gute Bewirtung einstellen. Der Eintritt ist frei.

Termine