Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Sportruf
Sportruf

Meisterschaftsfavorit TV Neckarau überzeugte mit Spitzenleistung

Pascal Briem bester Einzelturner des FC

Christoph Schmelcher am Barren

Am vergangenen Samstag hatten die Turner des FC Viktoria Hettingen dem Tabellenführer aus Neckarau nichts entgegenzusetzen. Die über 150 Zuschauer bekamen dennoch einen spannenden Wettkampf mit spitzen Kürübungen zu sehen. Wie an den anderen Heimwettkämpfen moderierte auch diesmal Roland Dittrich gekonnt durch den Wettkampf. Christof Mackert und Anita Briem waren erneut als Kampfrichter im Einsatz und das Wettkampfbüro wurde  von Sophia Neuhäuser geleitet.

In gewohnter olympischer Reihenfolge starten die Turner am Boden. Mit spektakulären Übungen wurden neben Nicolas Heck (11,25 Punkte) auch Dominik Linsler und Finn Pfeil (jeweils 11,15 P) mit hohen Wertungen belohnt. Trotz der sauberen und sehr guten Turnelementen konnten die Favoriten aus Neckarau am Boden bereits in Führung gehen (44,80:47,25 Punkten). Am zweiten Gerät turnte Pascal Briem eine überaus saubere Kür und erzielte somit die höchsten Gerätepunkte am Seitpferd (11,2 P). Auch sein Turnkollege Rico Leitz zeigte verschiedene Kreisflanken, konnte diesmal nicht wie gewohnt so eine gute Leistung abliefern wie beim letzten Wettkampf. Auch am Seitpferd unterlagen die Turner des FC den Gästen mit 40,5:42,35 Punkten. Beim dritten Gerät, den Ringen, zeigte David Dittrich mit gekonnten Schwungelementen eine saubere Übung und erzielte somit 11,10 Punkte. Lukas Schmidt präsentierte erneut Kraftübungen wie den Kreuzhang und konnte auch so wertvolle Punkte für sein Team sammeln (10,9P). Dieser Gerätesieg ging zwar wieder an den TV Neckarau, diesmal jedoch sehr knapp (44,35 :45,75 P).

In der anschließenden Pause konnten sich die zahlreich erschienenen Gäste wie gewohnt stärken, während sich die Sportler an den nächsten drei Geräten einturnten. Am Sprung lieferten die Turner wie gewohnt gute Übungen mit sicherem Stand ab, wobei hier besonders Tobias Schmelcher (11,7 P) und Nicolas Heck (11,75 P) zu erwähnen sind. Auch dieser Gerätesieg ging knapp an die Gäste (45:46,55P). Am Barren konnte Robert Balint mit einer sauberen Übung 10,5 Punkte erzielen. An diesem Gerät unterlagen die Turner des FC erneut den Turnern des TV Neckarau mit 44,53 zu 46,95 Punkten. Am letzten Gerät, dem Reck, kamen die Gäste ins Schwitzen, da der Gerätesieg hier nach der eindrucksvollen Übung von Pascal Briem (11,55 P) und einem sicheren Doppelsalto beim Abgang in Gefahr war. Damit erzielte er erneut die beste Einzelwertung an einem Gerät. Zwar ging auch dieser Gerätesieg letztlich erneut an die Gäste (42,85 zu 44 P), dennoch waren die Trainer Tobias Schmelcher und David Dittrich, sowie Jugendtrainer Michael Schmelcher sehr zufrieden mit der Leistung der Kunstturner des FC Viktoria Hettingen.

Trotz eines guten Wettkampfes der Kunstturner aus Hettingen setzten sich die Favoriten aus Neckarau mit 272,85 zu 261,85 Punkten durch. Mit einer sehr guten Einzelwertung konnten Pascal Briem (67,55 P) die drittbeste Leistung an diesem Tag abliefern. Am Ende war das Ergebnis nebensächlich, da sich Christoph Schmelcher am letzten Gerät beim Abgang verletzte. Ob er an den nächsten Auswärtswettkämpfen sowie am Ligafinale am 01.04.2023 mitturnen kann, ist aktuell noch unklar. Kommenden Samstag sind die Kunstturner des FC Hettingen zu Gast beim WKG TT Freiburg/Schonach.

Termine