Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

FC Hettingen gewinnt alle Gaumeistertitel

(SuS) Am vergangenen Samstag führte der Main-Neckar-Turngau seinen Gauliga- Rückkampf beim Wettkampfausrichter FC Viktoria Hettingen durch. Hierbei galt es das Punktekonto des Vorkampfes weiter auszubauen, um eine möglichst hohe Gesamtpunktzahl zu erzielen. Die FC Jugendleiter Gunther Erg und Michael Schmelcher freuten sich über die große Zuschauerzahl und übergaben nach der Begrüßung der anwesenden Turner das Wort an den Fachwart Gerätturnen und Wettkampfleiter Dirk Michel. Dieser teilte die Turner vom TV Königshofen und FC Hettingen in die jeweiligen Turnriegen ein. Bei diesem Rückkampf traten die Teilnehmer in Teams mit einer Mannschaftsstärke bis zu 5 Turner an. Während die Jüngsten einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck absolvierten, zeigten die älteren Turnern bis hin zum Herrenbereich einen 6-Kampf mit den zusätzlichen Geräten Seitpferd und Ringe. So waren an diesem Samstagnachmittag die unterschiedlichsten Übungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu sehen. Die Turner boten den Zuschauern somit Übungen der P-3 bis zur technisch anspruchsvollen Übung P-9. Zudem wurde in der offenen Klasse Kürwettkampf LK II geturnt. Im Gegensatz zu den P-Übungen, bei denen der Ablauf der einzelnen Elemente vorgeschrieben ist, werden die Kürübungen von den Turnern selbst zusammengestellt und von den Kampfrichtern David Dittrich und Christoph Schmelcher nach dem CDP (Code de Pointage) gewertet.

In der jüngsten Altersklasse der Jugend M Jahrgang 2014/2015 traten für den FC Hettingen zwei Mannschaften an. Die Turner der ersten Hettinger Mannschaft konnten gegenüber dem Vorkampf 15,7 Punkte mehr erturnen und kam somit auf 319,7 Gesamtpunkte. Die Turner waren Aaron Bischoff (50,8 Punkte), Lio Bechtold (50,2P), Ryan Weber (61,7P), Louis Rieve (50,3P) und Levin Rieve (53,3P). Die Zuschauer sahen Pflichtübungen der P 3 bis hin zur P 5. Für die zweite Hettinger Mannschaft in dieser Riege turnten Benedikt Reuschling (47P), Hannes Weis (50,1P), Artjom Mancinskis (49P) und Niklas Bopp (52P). Sie erreichten im Rückkampf 152,1 Punkte und erzielten eine Gesamtpunktzahl von 307,2 Punkten.

Im Gerätesechskampf der Jugend M 2012/2013 errang ebenfalls die Mannschaft des FC Hettingen den Sieg mit 501,8 Punkten. Den zweiten Platz belegte der TV Königshofen mit 363,5 Punkte. Die Turner wagten sich teilweise an die anspruchsvolle P 7, bei der z.B. am Boden der Flick-Flack zu sehen war. Die Punktesammler für den FC waren Linus Steinam (83,4P), Luan Kern (78,8P), Eric Steinbach (86P), Maksim Mancinskis (74,3P), Julian Breitling (79P) und Mike Denzborn (60,8P). Für den TV Königshofen holten Markus Urich (72,2P) und Fabio Stindl (72,6P) die Punkte. Das Team aus Hettingen ist im Vergleich zum Vorkampf um 2,6 Punkte minimal zurückgefallen. Die gegnerische Mannschaft hingegen musste aufgrund des Ausfalls eines Teammitgliedes mit 73,9 Differenzpunkten einen deutlicheren Abfall hinnehmen.

In der Altersklasse M 2010/2011 konnte der TV Königshofen sein Leistungsniveau halten und der FC Hettingen erturnte verglichen mit dem Vorkampf 12 Punkte mehr. Beim FC kamen 19,1 Punkte und beim TV 10,5 Punkte mehr zustande. Bei beiden Mannschaften war der Leistungsschub deutlich zu sehen. Für den FC zeigten Daniel Gitt (81,4P), Leonard Schell (91,6P), Leo Leitz (82,3P) und Fabian Augat (74,2P) ihr Können an den Geräten. Die Königshofer Nachwuchsturner Heinrich Marker (80,6P), Sebastian Endres (71,5P), Kevin Mastel (82,2P) und Emil Fuchs (71,4P) zeigten ebenfalls überzeugende Übungen in sauberer Ausführung. Der FC sicherte sich auch hier den Gaumeistertitel mit 498,6 Punkten vor dem TV Königshofen mit 471,1 Punkten.

In der Altersklasse M 2008/2009 waren wiederum zwei Mannschaften am Start und konnten ihr Ergebnis vom Vorkampf übertreffen. Die Turner vom FC Hettingen konnten 3 Punkte und die Turner vom TV Königshofen 2,2 Punkte mehr gegenüber dem Vorkampf erzielen. Am Ende sicherten die Hettinger Turner mit 549,4 Punkte den Gaumeistertitel vor dem TV Königshofen mit 485,4 Punkten. An verschiedenen Geräten wagten sich die Turner an den Schwierigkeitsgrad P 8 und wurden von den Zuschauern mit Applaus für die gezeigten Leistungen belohnt. Besonders Felix Boch vom FC war in Bestform und holte für sein Team 99,9 Punkte. Aber auch seine Teamkammeraden Paul Leitz (84,1P), Luca Winkler (86,6P) und Thies Scheurich (86,1P) boten starke Übungen. Der TV Königshofen zeigte ebenfalls seine Leistungsstärke in dieser Altersklasse und hatte in Justus Reuter (82,6P) seinen besten Turner. Das starke Mannschaftsergebnis rundeten Mijo Ungar(81P), Fabian Rachel (73,4P) und Dennis Krüger (80,2P) ab.

Auch in der Altersklasse M 2006/2007 waren die Vereine mit jeweils einer Mannschaft vertreten. Der TV Königshofen erreichte im Rückkampf 0,1 Punkte mehr als im Vorkampf und erturnte eine Gesamtleistung von 517,1 Punkten. Der FC erzielte mit den Hettinger Turnern Sebastian Wiese (101,1P), Daniel Ziegler (90,8P) und Kimi Geister (87,6P) eine Gesamtpunktzahl von 540,5 Punkten. Sie konnten ihre Leistung vom Vorkampf um 18,5 Punkte verbessern und sicherten sich den Titel.

In der offenen Klasse wurde wie zu Beginn erwähnt Kür LK II geturnt. Hier traten zwei Mannschaften des Gastgebers an. Die Zuschauer sahen attraktive Kürübungen mit schwierigen Elementen wie Kreisflanken am Pauschenpferd, Handstände und Kreuzhänge an den Ringen, Salto vor- und rückwärts am Boden, verschiedenen Stemmen und Kippen am Barren oder auch Flugelement Überkehren am Reck. Den ersten Platz errang souverän der FC Hettingen II mit 247,10 Punkten vor FC Hettingen I mit 239,80 Punkten. Für Hettingen II turnten Nicolas Heck (39,2P), der nach dem Sprung verletzungsbedingt den Wettkampf frühzeitig abbrechen musste und Finn Pfeil (61,5P).
Beim zweitplatzierten Hettinger Team zeigten Niklas Mackert (64,55P) und Julian Heffner (57,95P) ihr Können an den Geräten.

Die Siegerehrung wurde von Dirk Michel durchgeführt und er freute sich über die gezeigten Leistungen. Zudem war er aufgrund des reibungslosen Ablaufs mit dem Wettkampf sehr zufrieden. Sein Dank galt Suse Schmidt vom Wettkampfbüro, den Kampfrichtern und den Jugendtrainern der jeweiligen Vereine. Außerdem verwies er auf die Unterstützung von den Organisatoren vor Ort, Gunther Erg und Michael Schmelcher vom FC Viktoria Hettingen.

Termine