Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Fussball

Fussball

TSV Rosenberg –FC Hettingen 2:1 (0:1)

Bei idealen Platzverhältnissen und sommerlichen Temperaturen wollte nach dem Steilpass – sprich Sieg von Mudau gegen Schloßau – der TSV Rosenberg das „Double“ perfekt machen. Der FC Hettingen versteckte sich jedoch nicht und ging, nachdem die „ Grün-Weißen“ mehrere „Hundertprozentige“ nicht verwerten konnten, durch Platonov überraschend in Führung. Es ging weiter in Richtung Gästetor, doch konnte man bis zur Pause kein Tor erzielen. Trotz spielerischer Überlegenheit des TSV Rosenberg hätte der FC Hettingen mit etwas Glück die Führung sogar noch ausbauen können. Auch in der 2. Halbzeit kam die Abwehr des TSV durch schnell vorgetragene Konter des FC immer wieder ins Straucheln. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte der TSV Rosenberg den Druck auf das Gästetor, musste sich aber immer wieder gefährlichen Kontern der Hettinger erwehren. In der 59. Minute war es dann soweit: N. Pasour gelang nach schöner Vorarbeit von M. Volk das umjubelte 1:1. Jetzt gab es Torchancen im Minuten Takt und Domi Weiß war es, der mit seinem ersten Ballkontakt das 2:1 für die Heimmannschaft erzielte. Der FC zeigte eine seiner besten Leistungen dieser Spielzeit und hätte mit etwas Glück durchaus einen Punkt aus Rosenberg entführen können, aber ein scharf getretener Freistoß von Reimann landete nur am Pfosten.
Glückwunsch nach Rosenberg.

+++Sieg im Nachholspiel+++

Im Nachholspiel gegen den FC Schweinberg konnte der FC den 4. Sieg in Folge einfahren. Das Spiel wurde durch Tore von Platonov und Reimann mit 2:0 gewonnen. Am Sonntag, 19.05.2019 geht es für die Mannen von Trainer Wolf zum Tabellenführer nach Rosenberg. Hält die Serie?

VfB Heidersbach – FC Hettingen 2:6 (0:4)

In einem Spiel um die vielzitierte Ananas wählten beide Teams die offensive Variante, wobei die Gastgeber in der Anfangsphase zwar die ersten Gelegenheiten verbuchten, die Gäste jedoch wesentlich effektiver agierten. Bereits in der 5. Minute scheiterte J. Hemberger per Hackentrick an FC-Keeper Bethäuser und F. Gruber setzte den zweiten Ball über die Querlatte. Nur wenig später zeigten die Gäste zum ersten Mal, wie es geht. Mit einem schulbuchmäßigen Konter bediente Reimann Platonov, der mühelos zum 0:1 einschob. In der 12. Minute scheiterte Gruber nach einer Ecke knapp, genau wie Hemberger in der 16. Minute, als er alleine auf Bethäuser zulief. Nur eine Minute später der wohl beste Angriff des VfB über P. Rhein, F. Gruber und Hemberger, doch erneut verhinderte ein FC-Abwehrbein den Ausgleich. Auf der Gegenseite rettete VfB-Keeper D. Lutz gegen Reimann gleich mehrfach. Doch als der Unparteiische in der 36. Minute auf Strafstoß für die Gäste entschied,

Weiterlesen

FC Hettingen – SV Waldhausen 2:1

Nach kurzem Abtasten hatte der Gast die erste Möglichkeit, als Hamrita auf Al-Saeedi legte und dieser über die Querlatte schaufelte. Der FC gab nach einer Viertelstunde ein erstes Lebenszeichen ab, doch Reimann verzog knapp. Nur eine Minute später das 1:0 durch Platonov, der aus halblinker Position abzog. In der 20. Minute schlenzte Hamrita den Ball sehenswert an die Latte und Arndts Nachschuss aus kürzester Distanz verfehlte sein Ziel. Kurz darauf startete Nolde einen blitzsauberen Angriff in den Lauf von Reimann und dieser legt quer auf Platonov zum 2:0. Die beste Phase der Gäste war kurz vor, bzw. kurz nach der Halbzeitpause, doch beste Chancen wurden vergeben. Nach einer Stunde konnte Waldhausen durch Kirmse verdient auf 2:1 verkürzen. In der Folge hatte der FC noch mehrere Möglichkeiten frühzeitig die Entscheidung herbei zu führen, doch wurden auch beim FC hochkarätige Chancen (Foulelfmeter) leichtfertig vergeben, so dass es am Ende beim verdienten 2:1 für den FC blieb.

SV Seckach - FC Hettingen 1:2 (1:0)

(RNZ 29.01.2019)
Wieder eine mehr als unnötige 1:2-Niederlage gab es gegen die Viktorianer aus Hettingen, wobei der Unparteiische zum Leidwesen des SV die Hauptrolle innehatte. Oldie Jochen „die Katze“ Hornung stand erstmals im Kasten des SVS und machte seine Sache in den 90 Minuten bravourös. Durch viele leichte Fehler im Spielaufbau machte es die Nohe-Elf den gegnerischen Offensivkräften leicht, zu Aktionen zu kommen. Dennoch ging der SV in Führung, als Timo Ganske im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Domi Ganske verwandelte den Elfer zum 1:0. In Minute 26 klatschte Reimanns Schuss an das Aluminium. Nachdem der Schiedsrichter dem SV einen Konter aufgrund eines Foulspiels unterband und Seckachs Erfurt die Situation mit einem „Pff“ kommentierte, erhielt er die gelbe Karte. Nach dem Wechsel gab es ein herrliches Zuspiel auf Becker, doch statt den Abschluss zu suchen, spielte er das Leder auf D. Ganske und dieser hob den Ball am Tor vorbei. Die spielentscheidende Szene in der 57. Minute: Reimann legte

Weiterlesen

Fussball Mannschaften

  • Alle
  • Junioren
  • Juniorinnen
  • Senioren
  • Seniorinnen

Termine