Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Pizzaria | Ristorante

Manca

Im Sportheim Hettingen

Wie aus einer Vision Wirklichkeit wurde

Wie aus einer Vision Wirklichkeit wurde

Die Förderung des Kinder- und Jugendsports wird schon lange groß geschrieben beim FC Viktoria Hettingen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Fußball für Kinder und Jugendliche attraktiv zu halten hat der Verein einen neuen Soccer-Court errichtet. Durch das moderne sportliche Umfeld wird das Engagement in der Jugendarbeit gestärkt und die Bedeutung des Fußballsports im Ort gestärkt. Die Dietmar Hopp Stiftung hat das Bauprojekt mit 30.000 Euro unterstützt.

Der Plan für das Bauprojekt wurde bereits vor einigen Jahren geboren: Seit 2014 führt der Verein jährlich Fußballcamps mit Kindern zwischen fünf und 13 Jahren durch, an denen regelmäßig rund 80 Kinder teilnehmen. Nach einem Besuch der Fußballschule der TSG Hoffenheim in Zuzenhausen entstand 2015 die Idee, einen Soccer-Court für den Fußballnachwuchs in Buchen-Hettingen zu errichten.

Das ambitionierte Ziel, ohne Eigenmittel ein Kleinspielfeld mit Flutlichtanlage zu bauen, konnte nur mithilfe von Spenden verwirklicht werden. Neben der Dietmar Hopp Stiftung machten 19 Firmen der Region, ein Crowdfunding-Projekt der Volksbank Franken, die Stadt Buchen und der Badische Sportbund die Umsetzung des 85.000 Euro-Projekts möglich.

Ende 2020 war die Anlage fertig, aufgrund der Corona-Einschränkungen dauerte es allerdings noch bis März, bis das erste Training stattfinden konnte. „Die Begeisterung der Kinder und ihrer Trainer kennt keine Grenzen“, betont Georg Müller, Jugendtrainer und Leiter des Fußballcamps beim FC Viktoria. Er hofft gemeinsam mit seinen Vereinskollegen, dass die Anlage auch bald mit einem Fest gebührend eingeweiht werden kann, bislang musste das pandemiebedingt verschoben werden. Henrik Westerberg, Referent Sport bei der Dietmar Hopp Stiftung, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, wenn der Platz endlich ohne die Corona bedingten Einschränkungen bespielt werden kann und mit dem Leben gefüllt wird, das die vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit des FC Viktoria Hettingen verdient.“

Fussball

Fussball

FC Hettingen bleibt dran

Frauenfußball-Kreisliga 

Mosbach/Buchen. Nachdem sich der SV Neunkirchen mit seinem zweiten Saisonsieg an die Tabellenspitze setzte, zogen die Frauen des FC Hettingen mit einem Heimsieg nach und bleiben dem SVN auf den Fersen. 

FC Hettingen – SV Katzental 3:0: Bei herrlichem Fußballwetter konnten die Gastgeberinnen nach 11 Minuten das 1:0 erzielen. Nach einer halben Stunde erzielten die Hettinger Damen das 2:0, was gleichzeitig der Halbzeitstand bedeutete. Kurz nach der Pause bot sich den Gästen die Chance auf den Anschlusstreffer. Dieser konnte aber von der Torhüterin verhindert werden. Kurz vor Ende der Partie erhöhte Hettingen nach einem Abpraller auf 3:0.

 

Hettingen sichert sich das Finale

Die Damenmannschaft des FC Hettingen setzte sich mit 4:2 gegen die SpG Hirschlanden/Schwabhausen durch und sicherte sich so den Finaleinzug im Kreispokal.

Am Wochenende standen die Halbfinals des Damen-Kreispokals der Saison 2019/20 an. Der FC Hettingen empfing die SpG Hirschlanden/Schwabhausen und in Katzental kam es zum Derby zwischen den Gastgebern und dem Nachbarn TSV Sulzbach. Mit einem Heimsieg sicherte sich der FC Hettingen das Ticket fürs Finale. Dem FCH folgen die Damen des TSV Sulzbach, die sich mit ihrem Auswärtserfolg in Katzental fürs Finale qualifiziert haben. Die beiden Teams stehen sich dann am Samstag, 10. Oktober, auf dem Sportplatz in Trienz gegenüber. Anpfiff der Partie ist um 15.30 Uhr.

Weiterlesen

FC gewinnt mit 1:4 in Eubigheim

Denis Platonov auf dem Weg zum 0:1

                                                          David Reimanns Freistoß zum 0:2

 

 

bfv-Präsident Ronny Zimmermann zur aktuellen Lage:

Der Spielbetrieb ist bis auf Weiteres, also ohne ein Enddatum, ausgesetzt. Das entspricht der aktuellen Verfügungslage des Landes Baden-Württemberg. Dazu haben wir beschlossen, dass wir eine Wiederaufnahme mit einem Vorlauf von 14 Tagen kommunizieren werden, sodass den Spielern zumindest eine geringfügige Vorbereitungsphase ermöglicht wird. Es sind noch etwa 12 000 Spiele auszutragen, aber noch hoffen wir, dass wir das Virus irgendwann so in den Griff bekommen, dass wir die Runde beenden können

Amateurfußball verlängert Pause - keine Spiele bis 19. April

Karlsruhe. (RNZ/lsw) Die Zwangspause im badischen Amateurfußball ist bis zum 19. April verlängert worden. Dies gaben der Badische Fußball-Verband und der Südbadische Fußball-Verband bekannt. Die beiden Verbände hatten den Spielbetrieb zuvor bereits bis zum 23. März ausgesetzt. Mit der Entscheidung trage man der rasanten Ausbreitung des Coronavirus Rechnung, hieß es. Von dem Stopp sind alle Meisterschafts- und Pokalspiele, Turniere und Freundschaftsspiele bei Herren, Frauen und Jugend auf Verbands- und Kreisebene von der Verbandsliga abwärts betroffen. Auch vom Trainingsbetrieb sollen die Vereine absehen. Auch alle Maßnahmen der Talentförderung, der Schiedsrichterausbildung sowie der Trainer-Ausbildung wurden abgesagt. Gremiensitzungen sollen verlegt oder als Video- oder Telefonkonferenzen durchgeführt werden. Alle noch bevorstehenden Kreisjugendtage müssen voraussichtlich verschoben werden.

Fussball Mannschaften

  • Alle
  • Junioren
  • Juniorinnen
  • Senioren
  • Seniorinnen

Termine